Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
bannercode

 

 

Thema: Concept "Z" Schnickschnack oder Revolution?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    23.06.2014
    Beiträge
    267

    Concept "Z" Schnickschnack oder Revolution?

    13 Fishing bringt eine neue Rollengeneration ohne Kugellager. Schaut auf den ersten Blick ja ziemich genial aus was meint ihr dazu?

    https://www.youtube.com/watch?v=GQo_Hf4ncOM



  2. #2
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von killwell
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.178
    Nix für Deutschland. Plastic.
    Don't try this at home, kids - 'cause I'm a professional Yak-Attacker!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Board-Inventar
    Registriert seit
    08.08.2008
    Beiträge
    1.770
    Tja,

    da werden dann ja wohl demnächst die Flohmärkte von Daiwas und Shimanos überschwemmt werden.

    Also Gleitlager sind per se nicht schlecht. Aber was soll ich von Gleitlagern aus Kunststoff halten? Bei niedrigen Gleitgeschwindigkeiten kein Thema. Aber bei etlichen tausend U/min. bei einer Spule ist das schon fraglich. Wenn da das Schmiermittel versagt oder keins da ist, kommt es zu erheblicher Erwärmung und dann......... Was macht der Kunststoff dann?

    Petri, Dietmar
    Geändert von Dietmar (19.07.2017 um 18:54 Uhr)

  4. #4
    Moderator Board-Inventar Avatar von Lusso
    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    5.126
    Ich bin beruhigt. Man muss immer noch ne Kurbel drehen........
    ...and if you use this rod, you can feel everything on the bottom of a lake; everything!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    23.06.2014
    Beiträge
    267
    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen

    Also Gleitlager sind per se nicht schlecht. Aber was soll ich von Gleitlagern aus Kunststoff halten? Bei niedrigen Gleitgeschwindigkeiten kein Thema. Aber bei etlichen tausend U/min. bei einer Spule ist das schon fraglich. Wenn da das Schmiermittel versagt oder keins da ist, kommt es zu erheblicher Erwärmung und dann......... Was macht der Kunststoff dann?

    Petri, Dietmar
    Das soll ja genau der Punkt sein das diese neuen Gleitlager damit umgehen können. Wenn doch mal eins kaputt geht kann man um ca. 10 dollar eins nachkaufen und weiter gehts.

  6. Nippon-Tackle
  7. #6
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger Avatar von felix
    Registriert seit
    04.11.2009
    Beiträge
    440
    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    Tja,

    da werden dann ja wohl demnächst die Flohmärkte von Daiwas und Shimanos überschwemmt werden.

    Also Gleitlager sind per se nicht schlecht. Aber was soll ich von Gleitlagern aus Kunststoff halten? Bei niedrigen Gleitgeschwindigkeiten kein Thema. Aber bei etlichen tausend U/min. bei einer Spule ist das schon fraglich. Wenn da das Schmiermittel versagt oder keins da ist, kommt es zu erheblicher Erwärmung und dann......... Was macht der Kunststoff dann?

    Petri, Dietmar
    Im Zeitalter von Nano-Technolgie und Zig möglichen Verbundwerkstoffen kann ich mir schon vorstellen, dass das geht. Zumindest bei der Wärmeentwicklung mache ich mir keine Sorgen.

    Testen würde ich so ne Rolle tatsächlich gerne mal.

  8. #7
    Erfahrener Benutzer Board-Inventar
    Registriert seit
    08.08.2008
    Beiträge
    1.770
    Hi,

    wenn man sich diesen Link

    https://www.elringklinger-kunststoff..._Vormarsch.pdf

    mal durchliesst, ist ein solches Lager z.B. bei einer 3-mm-Spulenachse für bis zu 31.000 U/min. einsetzbar. Das ist schon mal eine Hausnummer. Andere Kunststoffe haben ebenfalls Gleitgeschwindigkeiten bis 300 m/min. Wer eine Drehbank hat und ein paar passende Reibahlen, kann mal ein paar Gleitlager fertigen und ausprobieren. Die Kunststoffe gibt es ja auch als Halbzeug.

    Petri, Dietmar

    http://www.plasticbearings.com/Praez...3Dklickpfad%22


    http://www.plasticbearings.com/429.0.html

    http://www.plasticbearings.com/408.0.html

    http://www.igus.de/wpck/8762/iglidur_P210

    http://www.maschinenmarkt.vogel.de/g...toff-a-586306/

    https://www.google.de/search?q=Gleit...KIqV8Qed6pTYAw

  9. #8
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von Döbelwürger
    Registriert seit
    06.02.2009
    Beiträge
    1.097
    Zitat Zitat von felix Beitrag anzeigen
    Im Zeitalter von Nano-Technolgie und Zig möglichen Verbundwerkstoffen kann ich mir schon vorstellen, dass das geht. Zumindest bei der Wärmeentwicklung mache ich mir keine Sorgen.

    Testen würde ich so ne Rolle tatsächlich gerne mal.
    Ich weis eigentlich nicht warum wir bei F4M darüber reden. Ist Plastik. Kannst du dich nicht drauf setzen. Hält keine Weasler aus. Hält keine Spinnerbaits im Freiwasser aus. Kein Metall --> verbiegt sich --> unbrauchbar fürs Männerangeln.
    Der eine mag die Ananas, der andere mag sie trocken.

  10. #9
    Bester Angler der Welt Raubfischfänger Avatar von Nolfravel
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von Döbelwürger Beitrag anzeigen
    Ich weis eigentlich nicht warum wir bei F4M darüber reden. Ist Plastik. Kannst du dich nicht drauf setzen. Hält keine Weasler aus. Hält keine Spinnerbaits im Freiwasser aus. Kein Metall --> verbiegt sich --> unbrauchbar fürs Männerangeln.
    Und lachsfressende Hechte kann man damit auch nicht aus ihren Hechtburgen ziehen.

  11. #10
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    23.06.2014
    Beiträge
    267
    Ob dieser Plastik scheiß meinen Lieblingsköder (double Pounder mit 2 13er Colorados vorgeschalten) auf über 60 Meter befördern kann wird sich erst zeigen.

  12. #11
    Erfahrener Benutzer Board-Inventar
    Registriert seit
    08.08.2008
    Beiträge
    1.770
    Hi,

    das Rollengehäuse ist aus Aluminium (dachte auch erst aus Plastik). Übrigens sind 22 lbs. Bremskraft nicht übel. Die Firma produziert auch andere Rollen mit Alu- oder Magnesium-Gehäuse.

    Da es die Lager auch einzeln zum Nachrüsten/Umrüsten für andere 13er Rollen demnächst gibt, kann der eine oder andere vielleicht mal seine Daiwa oder Shimano umrüsten, wenn denn die Lagermaße vielleicht passen sollten. Allerdings halte ich 11 $ für ein Plastikspritzteil nicht gerade für günstig.

    Petri, Dietmar
    Geändert von Dietmar (20.07.2017 um 10:46 Uhr)

  13. #12
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger Avatar von wollebre
    Registriert seit
    15.09.2013
    Ort
    28844
    Beiträge
    299
    Das Wort Kunststoff sagt allein nichts über die Haltbarkeit aus. Da sollte man beim Hersteller nachfassen um welches Material es sich handelt. Die Entwicklung ist jedenfalls nicht stehen geblieben.
    Selbst im Schnurlauf von Stationärrollen werden schon Buchsen aus Kunststoff anstatt Kugellager eingesetzt. Die sind nach meiner Meinung stärkeren Belastungen ausgesetzt als in einer BC. Bei Wartungen noch keine ausgenudelte Buchse gesehen. Für Meeresangler und faule Selbstwarter sogar von Vorteil.... brauchen sich keine Gedanken über Korrosion machen. Mal Ablagerungen entfernen und gut ist.

  14. #13
    Neuer Benutzer KöFi Stipper
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    18
    Noch kein Review, aber ein paar erste Eindrücke von Zander zu der Rolle: http://tackletour.com/preview13fishingconceptzreel.html

  15. #14
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger Avatar von wollebre
    Registriert seit
    15.09.2013
    Ort
    28844
    Beiträge
    299
    Die Innenbohrung des Lagers sieht nicht gerade vertrauenserweckend aus
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  16. #15
    josefbepperlsepp Board-Inventar Avatar von sepp
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    94474 Vilshofen
    Beiträge
    6.069
    Naja - mir kommt das auch eher halbseiden vor, aber was der Bauer nicht kennt . . .


    mal gucken was bei rum kommt, wenn die mal hier verbreitet ist . . .
    . . . so vui schee unser boarisch Hoamadl . . .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •