Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30
bannercode

 

 

Thema: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

  1. #1
    VerSteez´t Board-Inventar Avatar von Blackmax
    Registriert seit
    20.03.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    2.971

    Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    Letzte Woche habe ich mir wieder an einem Exox von nur 70 cm zum 3578 Male die Finger demoliert. Ein hochfrequentes schlagen des relativ kleinen Hechtes und schon sahen die Fingerrücken wieder aus, wie der Wunschtraum eines arbeitslosen Chirugen.

    Nun überlege ich ob es künftig wieder mit einem großen runden Kescher, insbesondere vom Boot aus versuchen soll.
    Die Amis machen das meinem Eindruck nach oft so, dass sie den Hecht bzw. Musky erst keschern, um ihn dann per Handschuh aus dem noch im Wasser liegenden Kescher zu holen. Ob ein Kescher schonend gegenüber dem Kiemengriff zum kompletten rausheben eines Hechtes ist, möchte ich mal dahin gestellt lassen und hier weniger diskutieren.

    Ein Kescher läßt sich sicher finden, ein guter Handschuh nicht so einfach. Das was ich bis jetzt in und an den Händen hatte, von Lindy bis no Name, war mir alles zu fest und total unsensibel.
    Es gibt seit einiger Zeit solche grauen, weichen Gewebe Arbeitshandschuhe. Die sind zwar nicht stichfest (Haken) aber das sind die v. g. Modelle in Wirklichkeit auch nicht.

    Hat wer von euch Erfahrung mit diesen Handschuhen, oder kann weiche, spezielle Landehandschuhe empfehlen?





    Geld verdirbt nicht den Charakter, es macht ihn sichtbar.



  2. #2
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    344

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    Diese grauen Arbeitshandschuhe trage ich jeden Tag auf Arbeit, Schnittsicher sind sie schön, doch testen wollte ich es nicht.

    Aber man hat genug Gespür. Aber besser so einen dünnen Handschuh als ein aufgeritzer Finger. Schau mal bei Arbeitssicherheit für die Industrie mach, die haben auch sowas wie die Lindy Handschuhe nur kosten die so 130 Teuronen das Paar.

    Hoffe das hilft dir weiter.

    Mfg BH007
    Wer den Schniepel nicht ehrt, ist den 50er nicht Wert.

  3. #3
    Luy
    Gast

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    Kauf dir ein Lindy Handschuh ,ich hab meinen seit 6 Jahren,und wollte ihn nie mehr missen egal ob vom Land oder Boot hatte noch nie Probleme ,aber vom Boot ist es einfacher mit dem Kescher zu arbeiten ist sicherer wenn sie knapp sitzen

  4. #4
    Da Merciless Mole Board-Inventar Avatar von Rapante
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    5.031
    Blog-Einträge
    1

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    Mir gefällt eigentlich am besten die Version den Fisch erst in einem großen, gummierten Bootskescher zu sichern, und dann unter zu Hilfenahme eines Lindy-Handschuhs und einer vernünftig großen Zange (ggf. Knippex) im Kescher vom Bait zu befreien. Dann vielleicht fix rausheben und knipsen oder direkt zurück mit dem Burschen.

    Das finde ich grundsätzlich noch besser als ihn mit 'nem Boga zu sichern und im Wasser zu operieren. Wenn er da nochmal richtig aufdreht ist das auch höllen gefährlich für Tier und Mensch.

    Aber bei mir ist das ja eh alles nur Theorie
    Natürlich können wir hier nicht alle das Gleiche lustig finden. Wir nehmen ja nicht alle die gleichen Medikamente.

  5. #5
    Administrator Board-Inventar Avatar von Hans
    Registriert seit
    15.09.2007
    Ort
    Karlsruhe, Germany
    Beiträge
    5.577

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    Ein Kescher hat wirklich den Vorteil, dass man zum Schluß bei der Landung nicht das Rumgeeiere hat, bis man die Finger in die Kiemendeckel bekommt. Obwohl ich selten einen Kescher verwende, ist das in meinen Auge schon die sinnvollste Methode einen Fisch zu landen.

    Ich steh halt mehr auf Schmerzen und mache immer noch ne Handlandung. Bei mir sind ja die Fische auch nicht so groß, dass ich da große Angst haben muß

    im übrigen verwenden wir bei uns im Geschäft auch diese grauen Handschuhe zum Schutz gegen Schnittverletzungen. Muss mal schauen Schnitte sind halt nicht das Gleiche wie Stiche..
    Der Schlüssel zu beständig guten Fängen liegt nicht in ausgefallenen Techniken, dem biologischen Wissen um einzelne Fischarten, sondern vor allem an der Zeit, die ein Angler am Wasser verbringt... und Erfahrung sammelt

    Guter Spruch: "Let them go, let them grow"

  6. Nippon-Tackle
  7. #6
    politcally incorrect Board-Inventar Avatar von ArminP
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    2.258

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    Ich machs mittlerweile wie @ Rapante es beschrieben hat.
    Erst keschern und zum Hakenlösen dann den Fisch mit dem Lindy per Kiemengriff fixieren. Hat den Vorteil, daß das ganze Prozedere im Wasser stattfindet und somit sehr schonend für den Fisch ist.
    "Es gibt nur eine legitime Meinung!" Käptn Blaubär alias Rezo"

  8. #7
    Erfahrener Benutzer Board-Inventar
    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    16.068

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung


    Tja, ich habe seit einem überaus ärgerlichen Missgeschick in dieser Saison wieder einen Kescher an Bord für alle Fälle. Aber in der Regel benutze ich keinen und verlasse mich ganz auf die Handlandung.

    Solche grauen Handschuhe habe ich zwar auch mal probiert, bin aber doch wieder beim Lindy gelandet. Und den verwende ich nur, wenn's ohne allzu gefährlich ausschaut. Am besten natürlich: Nur Köder mit Einerhaken oder einem einzigen Drilling fischen, dann hält sich das Risiko in überschaubaren Grenzen.

  9. #8
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger Avatar von Bob
    Registriert seit
    18.06.2011
    Beiträge
    226

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    Hallo
    Ich verwende einen großen gummierten Kescher von SPRO und habe damit kein Probleme.
    Auf dem Boot ist der Transport ja auch kein Problem.
    Wenn ich die Handlandungen in Videos sehe frage ich mich ob das sein muß.

  10. #9
    VerSteez´t Board-Inventar Avatar von Blackmax
    Registriert seit
    20.03.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    2.971

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    Zitat Zitat von Hans

    Gerade die kleineren sind m. E. gefährlicher als die großen. Wenn ein 60 -70er im Kiemengriff meint noch mal einen richtigen Rodeo machen zu müssen, ist mir zugegeben im Winter der eine oder andere mit kalten Händen schon mal rausgerutscht. Genau dann entstehen meist derbe Verletzungen, nicht nur durch die Kiemen.
    Bei solchen Kleinviechern mache ich keinen Kiemengriff. Nackengriff oder Boga Grip, je nach Lage der Dinge. Und: Exzessiver Gebrauch des Bolzenschneiders - ich doktere da nicht lange herum.


    EDIT: Oh, Mist, @Blackmax. Mal wieder keine Brille aufgehabt und aus Versehen Deinen Beitrag überschrieben. Sorry!

    Geld verdirbt nicht den Charakter, es macht ihn sichtbar.



  11. #10
    Erfahrener Benutzer Board-Inventar
    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    16.068

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    Zitat Zitat von Bob

    Wenn ich die Handlandungen in Videos sehe frage ich mich ob das sein muß.
    Immer noch das schnellste und schonendste Verfahren, wenn der Griff richtig sitzt. Für den Angler selbst allerdings auch das Gefährlichste.

    Bolzenschneider heißt hier das Zauberwort, da fackle ich nicht lange. Geiz ist auch hier nicht angesagt. Und Fotosessions schenke ich mir grundsätzlich. Ebenfalls nicht angesagt, wenn man allein fischt.


  12. #11
    Administrator Board-Inventar Avatar von Hans
    Registriert seit
    15.09.2007
    Ort
    Karlsruhe, Germany
    Beiträge
    5.577

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    @Micha... natürlich, dann muss ich aber erst mal im Geschäft sein
    Der Schlüssel zu beständig guten Fängen liegt nicht in ausgefallenen Techniken, dem biologischen Wissen um einzelne Fischarten, sondern vor allem an der Zeit, die ein Angler am Wasser verbringt... und Erfahrung sammelt

    Guter Spruch: "Let them go, let them grow"

  13. #12
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    344

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    Unsere Firma nutzt die Hyflex Handschuhe, selbst scharfkantige Bleche schneiden die nicht durch.
    http://industrialcatalogue.ansell.eu...Ade+tid%3A2447

    Hier gibt es eine Übersicht von der Firma:

    http://industrialcatalogue.ansell.eu...egory-overview

    Habe mir fürs Barscheln einen Browning Nylon Kescherkopf gegönnt, fals die Alu stange Brechen sollte wird das Netz auf einen anderen Kescher aufgezogen. Möchte nicht mehr das die Fische sich selber Verletzten wenn sie im Kescher sind und noch eine Todesrolle machen wollen.....

    Mfg BH007
    Wer den Schniepel nicht ehrt, ist den 50er nicht Wert.

  14. #13
    Gufihannes
    Gast

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    Könnte mir mal jemand einen Tipp zu groß ausfallenden Landehandschuhen geben?
    Der Lindy XL ist bei meinen zarten Händen einfach zu klein um da rein zu kommen...

    Im Moment komme ich nicht um Boga oder Kescher herum weil mir die blanke Hand zu gefährlich ist.

  15. #14
    Administrator Board-Inventar Avatar von Hans
    Registriert seit
    15.09.2007
    Ort
    Karlsruhe, Germany
    Beiträge
    5.577

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    So jemanden kenne ich auch. Der kann mit einer Hand nen Klodeckel hoch heben. Irre!!
    Der Schlüssel zu beständig guten Fängen liegt nicht in ausgefallenen Techniken, dem biologischen Wissen um einzelne Fischarten, sondern vor allem an der Zeit, die ein Angler am Wasser verbringt... und Erfahrung sammelt

    Guter Spruch: "Let them go, let them grow"

  16. #15
    Luy
    Gast

    Re: Kescher u. Landehandschuh zur Hechtlandung

    die bekommst du auch größer ,nur musst du dir überlegen für welche Hand du dir einen kaufst, da ich Rechtshänder bin habe ich mir einen linken Handschuh gekauft ,weil ich mit der rechten Hand immer die op´s durchführe (Zange ,und mit den Fingern die haken löse )

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •