Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 95
bannercode

 

 

Thema: Was habt Ihr für ein Echolot?

  1. #1
    ohne Bindestrich Raubfischfänger Avatar von KHW
    Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    276

    Was habt Ihr für ein Echolot?

    Da ich ja gerade versuche einen Anlegeplatz für
    ein Boot zu bekommen mache ich mir auch schon
    Gedanken über ein Echolot

    Bin mal auf Eure Vorschläge gespannt!

    Wenn möglich mit Link zu einer Beschreibung und oder Händler

    @Sp!nner

    nein ich suche kein gebrauchtes Boot und
    auch kein gebrauchtes Echolot
    Gruss Karlheinz

  2. #2
    Administrator Board-Inventar Avatar von Hans
    Registriert seit
    15.09.2007
    Ort
    Karlsruhe, Germany
    Beiträge
    5.579

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    Lowrance X-135.


    das beste, was ich bisher "live" erleben durfte
    Der Schlüssel zu beständig guten Fängen liegt nicht in ausgefallenen Techniken, dem biologischen Wissen um einzelne Fischarten, sondern vor allem an der Zeit, die ein Angler am Wasser verbringt... und Erfahrung sammelt

    Guter Spruch: "Let them go, let them grow"

  3. #3
    Dominik
    Gast

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    Zitat Zitat von Hans
    Lowrance X-135.


    das beste, was ich bisher "live" erleben durfte
    Mito - Falls Du 499,00 Euro über hast, schlag zu und hol Dir das komplette Set bei M&R

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger Avatar von Holger
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    569

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    Wenn M&R es wieder reinbekommt.
    Gruß Holger

  5. #5
    Dominik
    Gast

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    Zitat Zitat von Holger
    Wenn M&R es wieder reinbekommt.
    Stimmt, ich glaube der liebe Chris hat das letzte weggeschnappt

  6. Nippon-Tackle
  7. #6
    Luke
    Gast

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    @KHW
    Boot/Platz habe ich schon, aber Echolot kommt bei mir auch noch...
    Ich habe die letzte Zeit einiges an Daten zu den Geräten angeschaut.

    Eine Merkmal ist die Leistung des Gerätes.
    je mehr Leistung desto stärker durchdringt das Signal, den Boden, die Pflanzen und die Fische.
    Es liefert, je stärker die Leistung ist, mehr und stabilere Echos (Dopplereffekt) die das Gerät dann in Graustufen umwandeln kann.

    Das ist dann gleich der nächste Punkt.
    Je mehr Graustufen ein Gerät darstellen kann, desto besser kann es die zurück kommenden Echos darstellen.
    Dadurch werden auch Fischsicheln besser deutbar,
    man kann sie besser von toten Dingen wie Holz, Stein usw unterscheiden.

    Das ganze nützt natürlich nichts wenn der Bildschirm zu klein ist.
    Als sehr gute Kombi scheint mir da wirklich das X135 zu sein.
    480x480px und 16 Graustufen bei 4000Watt
    (Nicht von den 4000W beeindrucken lassen, das ist nicht mit einem Heizlüfter der 2000W hat vergleichbar, ist ein gepulster sehr hochfrequenter Kram )
    Dadurch sollten sich z.B. auch Fische im Kraut oder direkt auf dem Grund relativ detailreich erkennen lassen.

    Dann gibt es noch den Punkt, wie groß soll die Fläche sein die abgetastet wird ?
    Je größer der Strahlungswinkel des Gebers, desto größer wird der Abschnitt auf dem Grund und der Abschnitt des seitlichen wassers abgetastet.
    Das ganze wird dann aber komprimiert auf eine Ebene/Schicht dargestellt.
    Bei einem Winkel von 120 Grad kann es also schon mal sein das du eine Sichel seitlich verzerrt siehst weil der Fisch nicht unter dem Boot sondern seitlich steht.
    Optimal ist daher die Option den Geber um zu schalten einmal 20 Grad für eine genaue oder eine gute tiefe Ortung und 60 Grad seitlich um das Umfeld zu betrachten oder auch beides zusammen.

    Das darf nicht mit Sideband Imaging oder berechneten 3D Bildern gleichgesetzt werden, obwohl da technisch gesehen ähnliche aber viel feinere Dinge ablaufen.

    In unserer Region ist ein 200khz Geber mit 20+60Grad ganz gut.
    Wer mehr Wert auf seitliche Erfassung legt sollte sich z.B. ein Eagle mit 60+120Grad Geberwinkel anschauen.
    Das ist vor allem in flachen Seen nicht schlecht.
    Wer vornehmlich in 3m Seen unterwegs ist, wird mit einem 120Grad Geber glücklicher weil er bei 60 Grad sonst kaum Fischsicheln sieht, weil die vielleicht direkt neben dem Boot schwimmen

    Übertroffen wird das ganze noch von farblichen Echoloten, die dann die Strukturen plastischer erscheinen lassen.
    Aber hier gilt wie bei Digitalkameras.
    Ein gutes Graustufen Gerät in gleicher Preislage wie ein Farbgerät ist immer besser.
    Also nicht denken, das Farbgerät kostet nur 40 Euro mehr, da nehme ich das.
    Das könnte sich rächen.

    Das X125 ist der kleinere Bruder und hat soweit ich es erkennen konnte nur weniger Leistung und kann daher vermutlich nicht ganz so detailreich Fische auf Grund oder im Kraut darstellen.
    Bsp. im 125 kann es sein das du ein Krautfeld als dichtes Echo siehst, während du im 135 halbwegs Strukturen erkennen kannst.

    Das ganze gilt für viele Modelle.
    Wenn ich es richtig erkannt habe kommt Lowrance immer ein wenig früher mit Neuerungen raus und Eagle folgt dann kurze Zeit später, ein paar Euro günstiger mit der gleichen Funktion.
    Gefertigt werden die meisten Geräte sowieso bei einer der wenigen großen Firmen und dann kommt nur das Logo auf das Gehäuse.

    Ich liebäugele auch mit dem X135, denn sonst gibt es eine Klasse niedriger nur welche mit 320x320 von Eagle, oder nur 4 Graustufen, was schon auf den Demobildern nicht so schön aussieht.

    Alternativ wäre noch für ca. 300 Euro ein CUDA 250 GPS (Festeinbau) , da wäre dann gleich ein GPS dabei.
    Aber mir ist es mittlerweile lieber mehr und besser zu erkennen als das GPS dabei zu haben, da kaufe ich später lieber eine IfinderGo2 oder ähnliches.

    Der Preis für das X135 habe ich schon mal bei 369 als portabel gesehen.
    Finde aber leider den Link nicht mehr.
    Habe in letzter Zeit zu viel im Netz gestöbert.

    Das alles sind natürlich nur theoretische Dinge, die ich selbst im Netz und in Mails mit Kollegen aufgeschnappt habe.
    Bitte nicht steinigen wenn da etwas nicht ganz korrekt ist.
    Bin aber für jeden Hinweis dankbar, weil auch meine Entscheidung noch nicht ganz fest steht.

    Das Non plus Ultra stellen im Moment Geräte ab ca. 1200 Euro dar.
    Diese berechnen dann fast ein 3dimensionales Bild auf dem man dann sogar Erhebungen und Strukturen direkt unter/seitlich vom Boot erkennen kann.
    Mit fast 3D meine ich fast. es ist eben kein echtes Bild, das der mensch als solches wahrnimmt.
    Aber dennoch kann man aufgrund der Scans dieser Geräte wirklich ins träumen kommen.
    Aber auch ins weinen, wenn man den Preis sieht.

    Luke

  8. #7
    Erfahrener Benutzer Board-Inventar Avatar von sp!nner
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    7.412

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    Zitat Zitat von KHW
    @Sp!nner

    nein ich suche kein gebrauchtes Boot und
    auch kein gebrauchtes Echolot

    suche selber n Boot,händle um nen Bootsplatz und nach Echo`s halte ich schon länger Ausschau.

  9. #8
    Luke
    Gast

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    Na und was findest du gut oder schlecht ?

  10. #9
    Erfahrener Benutzer Board-Inventar Avatar von sp!nner
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    7.412

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    Hatte mich damals in das X86 DS verguckt. Diese DS-Echolote haben 2 Geberwinkel und sind auch im Flachwasser sehr gut zu gebrauchen-für mich an der Enz interessant damals.
    Das X135 war mir etwas zu teuer und eher für n Norwegenangler angebracht als für jemanden wo in max. 5 m Wassertiefe angelt-selbst im AVK-Gewässer würde es m.M. nach auch ein nicht so leistungsstarkes Echo tun...ist aber alles ne Preisfrage und was man sich leisten will/kann.
    Jürgens Echo ist schon gut und Fischsicheln sind recht gut erkennbar. Mir würde zur Not auch eins reichen um die Gewässertiefe/struktur gut erkennen zu können.
    Für mich steht die Frage "Bootsplatz" an erster Stelle-wenn ich einen kriege kann ich mich nach nem Boot und Zubehör umschauen...

  11. #10
    Luke
    Gast

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    Ahja,

    die Stärke soll ja nicht nur im Tiefwasser hilfreich sein, sondern auch in unseren relativ flachen Gewässern für eine bessere Detailauflösung sorgen, oder ?

    Das mit dem DS (Dual Scan) also den zwei Kegeln 60 + 120Grad die ich vorhin schon beschrieben habe, war auch meine erste Wahl.
    Aber dann hatte ich mit Hans gesprochen, der sagte:
    "mir isses lieber ich sehe was direkt unter mir los ist, als das was rechts und links von mir vorbeischwimmt"

    Das schien mir greifbar, daher ist es aus der engeren Wahl raus gefallen.

    Wobei das 135er hat ja auch zwei Kegel, einen 20er und einen 60er.
    Wobei der 20er eher für die wirklich tiefen Gewässer gut ist, oder ?

    Die Sideband Imaging zeichnen die seitlichen ortungen ja auch seitlich auf den Schirm, das wäre dann natürlich eine erste Wahl, aber das ist mir zu teuer.

    @jürgen
    Was hast du denn fürn Echolot ?

  12. #11
    Alexander
    Gast

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    Habe das Cuda 168 von Eagle, für unsere Gäwesser ist es ausreichend.
    http://www.fischparade.de/product_in...ETTSYSTEM.html

  13. #12
    Nicky
    Gast

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    X-135 - optimales Preis/Leistungsverhältnis!

  14. #13
    Luke
    Gast

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    @Nicky
    Könntest du ein paar Bilder zeigen ?
    hattest du vorher ein anderes ?
    kannst du unterschiede aufzeigen ?
    Das wäre cool.

    Luke

  15. #14
    ohne Bindestrich Raubfischfänger Avatar von KHW
    Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    276

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    Zitat Zitat von Luke
    @Nicky
    Könntest du ein paar Bilder zeigen ?
    hattest du vorher ein anderes ?
    kannst du unterschiede aufzeigen ?
    Das wäre cool.

    Luke
    das wäre toll

    wenn möglich mit Preis und Dealer
    Gruss Karlheinz

  16. #15
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger Avatar von Holger
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    569

    Re: Was habt Ihr für ein Echolot?

    Den Dealer kennst du.
    Gruß Holger

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •