Valle

Bastelzeit: Drahtösen Biegen und verkleben

Bewerten
Die letzten Tage habe ich genutzt und ein wenig an den Köderrohlingen herumgebastelt.

Da Lureparts schon seit 6 Wochen auf sich warten lässt musste ich wie gehabt selbstgebogene Ösen aus Edelstahldraht verbauen.

Ich hatte schonmal gepostet wie ich die Ösen biege, allerdings hat der externe Anbieter mittlerweile die Bilder gelöscht.

Drum hier nochmal ne kleine Anleitung.
Bei den Eigenbauten aus Hartholz ist eine durchgehende Drahtachse übertrieben, eingeklebte Ösen reichen völlig. Die sollten allerdings durchaus einige cm tief verankert werden.

Ich verwende Edelstahldraht in 1,5mm.

Zunächst werden zwei rechte Winkel gebogen:
Name:  CIMG4674.jpg
Hits: 593
Größe:  123,1 KB

Anschließend die Enden leicht nach außen biegen:
Name:  CIMG4675.jpg
Hits: 732
Größe:  116,9 KB

Danach das lange Ende knapp unterhalb des Knickes zurückbiegen, sowass es etwa parallel zum kurzen Ende liegt:
Name:  CIMG4676.jpg
Hits: 604
Größe:  121,3 KB

Die Rundung bekomme ich duch "Plattquetschen" :
Name:  CIMG4677.jpg
Hits: 609
Größe:  60,8 KB

Sollte dann so aussehen anschließend:
Name:  CIMG4680.jpg
Hits: 638
Größe:  109,6 KB

Dann das lange Ende um das kurze wickeln, bündig abschneiden und gut.

Name:  CIMG4682.jpg
Hits: 639
Größe:  110,2 KB
Name:  CIMG4684.jpg
Hits: 588
Größe:  66,4 KB

Diese Ösen halten. Richtig verklebt halten sie jedem Süßwasserfisch stand.


Ich klebe die Ösen mit Polyesterharz ein.
Abgesehen vom Gestank (Styrol ist ein Teufelszeug...) für diesen Zweck wie ich finde ideal.
Polyesterharz ist günstig, schön dünnflüssig und härtet schnell aus.

Die Ösen aus 1,5mm Draht benötigen 5mm Bohrungen.
Zum Verkleben benötigt man neben dem Harz nur Einweg-Pipetten.
Als Gefäß zum Anmischen nehme ich aufgeschnittene PET Flaschen. Ausgewaschene Joghurtbecher etc eignen sich genauso.
Einwegpipetten gibt es beispielsweise in der Bucht, 100stk um 6-7€.

Name:  CIMG5393.jpg
Hits: 639
Größe:  83,9 KB

Mit einer Härterzugabe von 2% bleiben etwa 20-25 Minuten Verarbeitungszeit. In dieser Zeit lassen sich 30-35 Ösen einkleben.
Daher bereite ich immer einige Rohlinge vor, was die Effizienz erhöht.

Name:  CIMG5389.jpg
Hits: 561
Größe:  50,5 KB

Name:  CIMG5390.jpg
Hits: 597
Größe:  52,3 KB

Als Hilfsmittel habe ich mir einen 4x6cm Rahmenschenkel eingesägt. Die Drahtösen lassen sich so einklemmen.

Name:  CIMG5392.jpg
Hits: 611
Größe:  75,5 KB

Name:  CIMG5397.jpg
Hits: 655
Größe:  97,2 KB

Dieses Mal habe ich nicht nur Glider in der Mache.

Ein Experiment habe ich gestartet mit dem geschnitzten Hecht.
Ob und wie der läuft wird ein Überraschungsei

Name:  CIMG5384.jpg
Hits: 598
Größe:  95,2 KB

Zumindest wird der nur in absolut hindernisfreiem Wasser gefischt. Alleine das Ausformen aus einer massiven Buchendiele hat mehr als zwei Stunden gedauert....

Über den weiteren Bastelfortschritt werde ich berichten
Kategorien
Handgemacht

Kommentare

  1. Avatar von ArminP
    Der Hecht sieht jetzt schon gut aus! Bitte nochmal ablichten wenn er fertig ist.