PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der bayerische Donauzander und die Lauben



Dudie
29.05.2018, 12:48
Servus die Herren,
leider läuft dieses Jahr meine Zanderwobbelei schleppend an. Grund dafür ist, dass die Lauben nicht konzentriert auf den Stellen stehen an welchen Sie normalerweise stehen, sondern überall im Gewässer verteilt einzelne Gruppen von 5-20 Fischen zu finden sind.

Da möchte ich definitiv Abhilfe schaffen. Ich fahre meistens in der Donau an den obersten Spot den es zu befischen gilt und Angle mich "die Donau herab bis nach Hause".
Theoretisch sollte es doch möglich sein, Lauben über einen längeren Zeitraum am Spot zu halten. Sobald die Laubenschwärme ein Ziel gefunden haben bleiben Sie idR die ganze Nacht dort.

Gedankengang meinerseits:
Da ich die meisten Stellen eh "überfahre" um an den obersten Spot zu kommen, könnte ich im Vorbeifahren defintiv Lauben anfüttern. Vorgestellt habe ich mir irgendetwas wie PVA Beutel mit Inhalt gegen 19:00 Uhr reinzuwerfen, 2 Stunden sollte das ganze dann die Lauben am Spot halten, dann ist es so und so Nacht und die Lauben bleiben wo sie sind. Soweit die Theorie.

In der Praxis weiß ich allerdings nicht wie ich das anstellen soll, langfristig die Lauben an der Stelle zu halten bzw. Futter zu finden welches - eingebracht ins Gewässer - mehrere Stunden auftreibt.

Habt ihr zu meinem Vorhaben unterstützende Gedankengänge?

Liebe Grüße - ein Zanderjäger mit Idee -

Dudie
29.05.2018, 13:17
Weil ich´s weiß. :-)
Sobald die Lauben in der Donau eine "Einkehre" oder dergleichen finden, bleibt der Schwarm bis zum nächsten Morgen an der Stelle.

jack
29.05.2018, 13:30
Zander anfüttern..., wer´s braucht :ohno:

killwell
29.05.2018, 13:34
Kartoffelsack (Kunststoff) Brot oder Hundefutter Pellets (BayWa keine Brekkies oder so) Stein, stabiles Seil wg Plastikmüll.
P.S. so schlau war mr scho vor Äonen :lachtot: :mrcool:

Dudie
29.05.2018, 13:47
Ich möchte das auch nix mehr rausziehen oder dergleichen, daher PVC Beutel aus´m Karpfenfischer Eck. :-)
@jack: Nicht jeder ist so gesegnet mit guten Zanderbeständen wie andere. Daher muss ich mir was einfallen lassen.
Ich komme in der Donau auf 50 maßige Zander im Jahr, verbunden mit unglaublich viel Zeit am Wasser. Sobald die Schonzeit vorbei ist, nahezu täglich von 18:00 bis 24:00 Uhr. Neben einem 60-70 Stunden Job wird man doch wohl ein wenig "optimieren" dürfen. Kostet ja immerhin alles ne Menge Kohle und entnommen habe ich seit 4 Jahren keinen Zander mehr.

Dudie
29.05.2018, 14:21
Ich kenne diese Stellen schon seit meiner Kindheit.
Sobald viele Lauben am Spot sind, spritzt es Abends wenn man mit der Kopflampe reinleuchtet, dann sind auch die Zander nicht weit.
Problem ist eben nur, dass die Lauben dieses Jahr ziemlich wild durchs Gewässer schwimmen. Ansammlungen findet man nehzu nicht mehr. Bei Hochwasser sieht das ganze anders aus, aber bei unseren aktuellen Wasserständen tu ich mich sehr schwer.

killwell
29.05.2018, 14:57
Du weisst wie lange solche Beutel ausm Muffmolch-Eck brauchen bis die sich aufgelöst haben?

Giuseppe
29.05.2018, 15:02
In der Praxis weiß ich allerdings nicht wie ich das anstellen soll, langfristig die Lauben an der Stelle zu halten bzw. Futter zu finden welches - eingebracht ins Gewässer - mehrere Stunden auftreibt.

Habt ihr zu meinem Vorhaben unterstützende Gedankengänge?

Liebe Grüße - ein Zanderjäger mit Idee -

Mein Tipp wären Kürbis(kern)platten bzw. auch Kürbiskuchen genannt - eigentlich Abfall der bei der Kürbiskernölherstellung entsteht.
Aber ein echter Geheimtipp zum Friedfische anfüttern und lange am Spot zu halten. Einfach mal googeln...

zB https://www.ebay.at/itm/KURBISKUCHEN-1Kg-Kuerbisplatten-Kuerbiskernplatten-Platten-COMMON-BAITS-/201042741511 (http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-19255-0/1?campid=5337061708&customid=5574991317&toolid=10001&mpre=http%3A%2F%2Frover.ebay.com%2Frover%2F1%2F707-53477-19255-0%2F1%3Fcampid%3D5337061708&customid%3D5574991317&toolid%3D10001&mpre%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.ebay.at%252Fitm%252 FKURBISKUCHEN-1Kg-Kuerbisplatten-Kuerbiskernplatten-Platten-COMMON-BAITS-%252F201042741511)

killwell
29.05.2018, 16:14
Mein Tipp wären Kürbis(kern)platten bzw. auch Kürbiskuchen genannt - eigentlich Abfall der bei der Kürbiskernölherstellung entsteht.
Aber ein echter Geheimtipp zum Friedfische anfüttern und lange am Spot zu halten. Einfach mal googeln...

zB https://www.ebay.at/itm/KURBISKUCHEN-1Kg-Kuerbisplatten-Kuerbiskernplatten-Platten-COMMON-BAITS-/201042741511 (http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-19255-0/1?campid=5337061708&customid=5574991317&toolid=10001&mpre=http%3A%2F%2Frover.ebay.com%2Frover%2F1%2F707-53477-19255-0%2F1%3Fcampid%3D5337061708&customid%3D5574991317&toolid%3D10001&mpre%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.ebay.at%252Fitm%252 FKURBISKUCHEN-1Kg-Kuerbisplatten-Kuerbiskernplatten-Platten-COMMON-BAITS-%252F201042741511)

Die eignen sich für Lauben unheimlich gut. Weil sie so schön auftreiben?
Eher nicht.

wallcarpiker
29.05.2018, 17:39
Treibt das zeug egal was ,wenns schwimmend ist nich eh weg ?

sepp
29.05.2018, 17:55
schon mal ein Stück Fleisch Kategorie C in nem ollen Fahrradkorb übers Wasser gehangen?

:-B

Döbelwürger
29.05.2018, 19:22
Gibts auch in professional, wie von meiner Wenigkeit bereits einmal eingestellt (aka Anfüttern mit Stil): http://www.fishing-for-men.de/showthread.php/56912-Badebombe

Dudie
30.05.2018, 10:09
Ok, habe gestern veruscht Lauben anzufüttern.
Funktioniert auch, allerdings nur 3-8 Minuten. Habe das Gefühl ich müsste für den gewünschten Effekt einen Kieslaster voll Futter ins Gewässer einbringen.
Habe soeben alle Mittelchen für die Herstellung von Badekugeln auf Amazon bestellt. Dann wird eben damit getestet.
Sieht auf den ersten Blick auf jeden Fall sehr sehr gut aus. :-)

killwell
30.05.2018, 13:26
btw Gibt's da keine beleuchteten Brücken über die Donau?

Dudie
30.05.2018, 15:36
Negativ :help:

killwell
30.05.2018, 15:49
Negativ :help:

Kartoffelsack (Kunststoff) Brot oder Hundefutter Pellets (BayWa keine Brekkies oder so) Stein, stabiles Seil wg Plastikmüll.
P.S. so schlau war mr scho vor Äonen

Blackmax
30.05.2018, 16:53
Hühnerfutter aufkochen (oder auch nicht) und in Paniermehlballen einkneten.

itse me mario
19.07.2018, 10:53
Hey Dudie, ich würde dir auch gaaaanz stark die Kürbiskernplatten empfehlen! Die lösen sich gaaanz langsam auf und liegen auch auf Grund (wenn die Strömung nicht zu stark ist; sonst vllt zus. einen Stein irgendwie drauflegen?). Wird nur interessant ob dann andere Friedifische z.B. Barben auf den Platten gemütlich grundeln oder dort dann wirklich Lauben zu finden sind!
An der Donau hatte ich bisher leider noch kein Glück auf die Zander, aber ich glaube, dass der Groschen bald fällt :) Darf man fragen zu welchen Uhrzeiten du deine meisten Zander fängst? Bisher bin ich meistens schon um 22.30 Uhr wieder heimgefahren, aber ich glaube das nächste mal bleibe ich deutlich länger.

Dudie
23.07.2018, 11:30
Egal was ich versucht habe, die Lauben wollen nicht so wie ich´s gerne hätte! :mrcool:

Donau und Zander ist kein einfacher Zusammenhang. Uhrzeit? Hmm... Ganz schwierig. Es gibt Tage da geht (jetzt im Sommer) schon gegen 19:00 an und dann gibts Tage da beissts erst ab Mitternacht.
Viel wichtiger ist neben der Uhrzeit definitiv die Stellenwahl.

Ich gehe nach folgendem Muster ans Wasser -> Wasserstand? -> somit auch Gewässertrübung -> meine Stellen die ich bei verschiedensten Wasserständen favorisiere -> Futterfisch suchen (idR weiß ich wo ich die finde!)

Und dann angeln angeln angeln. Keiner der Zanderfänger in der Donau wird dir sagen das er viele Bisse hat!

itse me mario
27.07.2018, 18:18
Komisch, die sollten doch eigentlich beim Futter bleiben.. :conf: Brausetabletten o.Ä. hast du auch schon probiert? :-)
Danke für die Info! Demnächst probier ich mein Glück mal wieder. Nach den Prüfungen hab ich endlich wieder Zeit dafür.
Futterfische hab´ ich bisher allerdings nur sehr vereinzelt gesehen. Das nächste mal achte ich aber explizit drauf :) Hauptziel für 2018 ist meinen 1. Donauzander zu fangen :mrcool:
Petri Heil!