PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unglaubliche Szenen



huhu77
09.11.2016, 20:35
Moinsen in die Runde....
Muss mich mal eben auskotzen hier,und würde euch eventuel auch nat Rat fragen.
Dazu später mehr.

Die letzten 4 Wochen hatte ich, in der Nähe meines Wohnortes, ein Baustelle zur der immer über unsere Elbbrücke bei Geesthacht fahren musste.
Jeden morgen wenn ich halt über diese Brücke gefahren bin,guck ich irgendwie Automatisch richtung Wasser.
Und jeden verdammten morgen fällt mir auf das auf einer bestimmten Buhne immer mindestens 10! Angler stehen(Das da viele Fischen gehen war mir bewusst,aber was da los in letzter Zeit ist wirklich Unglaublich).Abends exakt das gleiche Schauspiel.Zu spitzenzeiten stehen die da mit 18 Mann ,Schulter an Schulter.

Nach dem ich mir das Schauspiel Tag für Tag angeguckt habe,habe ich mir am Sonntag mal gedacht"Guck mal was da so abgeht ,und check mal die Lage".
Gesagt getan,klamotte an .....Und mit ner Rute in der Hand den Jungs dort mal "Hallo" sagen wollen.
Aber was ich dort erlebt habe, übertrifft alles an Respektlosigkeit der Natur und Lebewesen.

Nachdem ich die Buhne betreten hatte(7 Leute Aktiv gefischt und 2 haben zugeschaut),hab ich mitbekommen wie viele auf einmal ihren Köder in der Hand gehalten haben,und ne kurze "Raucherpause" gemacht haben .
Naja ich hab mir mein Teil gedacht ,Rute klargemacht und 3-4 Würfe gemacht...
Danach sprach mich jemand an ob ich Angler sei?!:conf:
Und wir kamen in Gespräch.
Nachdem ich die Sicherheit des Mannes gewonnen habe, hat er seinen eigentlichen Köder wieder montiert und mir etwas zur Methodik dieser Angler erzählt.
4" Shaker (40Gramm Kopf)mit einem Drilling ,der jedem Wallerangler vor Neid erblassen lassen würde.
Köder rausgenagelt, und wirklich alles was "hing"egal wo, wurde Gnadenlos abgeknüppelt.Mehrere 30-40 cm Zander wurden in kürzester Zeit "abgefischt".
Jeder auf der Buhne hat exakt dort so gefischt.
Nun der Hammer,die inaktiven Angler die dort waren,haben nach ca. 5 Fischen, die Köpfe abgetrennt und die Fische ins Auto gebracht!Das ging ca. 1std so!Die 7 aktiven haben weitergefischt ,die anderen beiden haben weggebracht.
Ich war so dermaßen schockiert über die Art und Weise, das mir im erstem Moment jegliche Spucke weggeblieben ist.
Daraufhin fragte ich ihn ,ob er gar keine Angst vor der Polizei oder Kontrolleuren hat.
Er sagte :Kein normaler Kontrolleur(meistens Kiddies von max.15 Jahren) kommt alleine auf die Buhne um 10 Russen zu kontrollieren, weil sie Angst haben.
Polizei sieht nur max. 5 Fische ,und die können kaum gemessen werden weil die Köpfe fehlen.
Das waren exakt seine Aussagen!

Nachdem bin ich mit einem kurzen "tschö" von der Buhne gegangen.
Jetzt so im Nachhinein,ich möchte gar nicht wissen wieviele Fische dort schon drauf gegangen sind.

Da ich ja aus Geesthacht komme würde ich mich Freiwillig melden ,um den Streckenabschnitt zu kontrollieren.Kann mir jemand sagen wo ich damit Anklopfen könnte,um mich freiwillig zu melden?
Wie hättet ihr in der Situation reagiert?
Hätte ich die Polizei informieren sollen??

Mfg Dennis

Belian
09.11.2016, 21:56
Echt zum :puke: , ich würde auf jeden Fall mal die Polizei informieren aber wahrscheinlich kommt dann die Antwort ; wir haben wichtigeres zu tun wie z.B. Falschparker Knöllchen anzuhängen :fies:.

Ramirez
09.11.2016, 22:56
Echt zum :puke: , ich würde auf jeden Fall mal die Polizei informieren aber wahrscheinlich kommt dann die Antwort ; wir haben wichtigeres zu tun wie z.B. Falschparker Knöllchen anzuhängen :fies:.

WORD!
Wenn du dir sicher bist was da abgeht - - > Cops holen. Wird aber u. U. so laufen wie oben beschrieben.
Bzgl. Kontrolleuren ist es bei uns so, dass die vom Pächter der Fischerei gestellt werden. Hier der örtliche Verein....

Spinna
09.11.2016, 23:46
Nächste mal Filmen und damit los ziehen.. :down:
Ja, in der Regel der örtliche Verein.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Dietmar
09.11.2016, 23:46
Tja, rechtlich gesehen ist das nur eine Ordnungswidrigkeit, wenn ich mich nicht irre. Was einen Polizeieinsatz mit wirklichen Folgen rechtfertigen würde, wäre ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Z.B. wenn die Fische einfach lebend in eine Plastiktüte geworfen werden oder das Angeln auf ein Reissen der Fische ausgelegt ist.

Petri, Dietmar

Lepi
10.11.2016, 00:03
Riesen Sauerei!

Fr33
10.11.2016, 00:12
Ohne Frage ne Sauerei..... in schwächerer Form gibt's das schon seit Jahren an diversen Flüssen. Egal ob Rhein, Main, Oder usw.....

Die Leute sind organisiert.... haben Ihre Laufburschen, welche den Fang meist schnell abholen..... Polizei, WaPo usw sind machtlos. Personalnotstand und Desinteresse herrscht da vor. Kontrolle findet meist gar nicht statt und wenn, dann werden nur einzelne Angler kontrolliert. Die Angst vor Gruppen ist selbst bei Bewaffneten Beamten recht groß. Diese sind aber meist gar nicht vor Ort, sondern das Ordnungsamt oder halt normale vom Verband oder Verein benannte Kontrolleure....

nasobem
10.11.2016, 00:18
Gibt es eine Fangquote?
Werden die Fische verkauft?
Haben die Arschgeigen jeweils einen Fischereischein, bzw. (falls erforderlich) eine Angelkarte?

CKW
10.11.2016, 00:20
Die Art des Fischens und die Entnahme von Fischen unter dem Schonmaß ist eine Owi nach Landesfischereirecht. Evtl. ist auch das Tierschutzrecht tangiert --> Vergehenstatbestand!
Ein Fischen ohne Erlaubnisschein oder wenn mehr Fische entnommen werden, als die Erlaubnis gestattet, ist Fischwilderei (§293 StGB). Zweckmäßiger Weise sollte der Fischereiberechtigte dies zur Anzeige bringen.
Gruß CKW

petit_pêcheur
10.11.2016, 01:21
MWn gibt es keinen 4" Shaker.

Fr33
10.11.2016, 01:28
Die einen runden bei 0,5 auf.... die anderen eben ab ;)

Camaro
10.11.2016, 02:46
Da bin ich ja fast froh das bei uns solche Szenen wohl nie geben wird.

Blackmax
10.11.2016, 06:36
.... haben Ihre Laufburschen, welche den Fang meist schnell abholen....

Das könnten die erwähnten Zuschauer sein. Es kann nicht sein, daß solche Idioten das o.g. weiter machen.

Habt ihr keine Kontrolleure bei euch? Davon könnte man mehrere mobilisieren, ggf. noch ein paar Kumpels dazu. Ein, zwei Sonntage zuvor eine oder mehrere der heutigen kleinen Cameras schon vor Sonnenaufgang am Ort und in der Nähe der PKW´s aus günstig, unauffälligen Winkeln aufstellen.


Evtl. ist auch das Tierschutzrecht tangiert --> Vergehenstatbestand!
Ein Fischen ohne Erlaubnisschein oder wenn mehr Fische entnommen werden, als die Erlaubnis gestattet, ist Fischwilderei (§293 StGB).Evtl. ist auch das Tierschutzrecht tangiert --> Vergehenstatbestand!
Ein Fischen ohne Erlaubnisschein oder wenn mehr Fische entnommen werden, als die Erlaubnis gestattet, ist Fischwilderei (§293 StGB).

Das sind keine Kavaliersdelikte.

huhu77
10.11.2016, 09:34
Habt ihr keine Kontrolleure bei euch? Kameras etc.
Doch doch,kontrolliert wird dort...Nach hören sagen ca.2 mal im Jahr :wallbash:,und dann wie gesagt Kiddies die sie dort einsetzen.
Das mit den Kameras dürfte ein Problem darstellen, weil m.M.n die Bilder vor Gericht nicht zählen.
Hatte auch schon mehrere Szenarien durchgedacht(Wildkameras etc.) .
Ich werde die Situation mit dem Ortsansässigen Angelgeschäft(obwohl das wohl keinen Sinn machen wird),mit einem sehr guten bekannten der hier Polizist ist und auch viel Fischen geht, und mit dem Landesangelverband? besprechen.

Nach mehrere aussagen ist es auch so, dass fast aller dieser Idioten auch noch Angelscheine besitzen. Das deckt sich mit den Fischereischeinkursen, wo immer volle Hütte ist, die in meiner direkten Nachbarschaft stattfindet.

Und es ist exakt wie Blackmax das erfragt hatte.Die haben tatsächlich 2 Leute abgestellt die nur den Fisch wegbringen!

Wenn das alles von mir geplante kein Gehör finden wird, dann werde ich wohl in mein altes Strickmuster zurück fallen, und ein paar "guten Jungs" Ohrfeigen verteilen müssen, irgendwann würde ich auch gerne meinem Sohn die hohe Kunst des Fischens beibringen .Und das nicht unbedingt im Forellenpuff......

lilalaune33
10.11.2016, 10:02
Da denke ich mir, warum sollte es nur "uns" im Mittelrheintal so gehen. Sobald ein Spot sich als ergiebig herausstellt und sich das rumgesprochen hat, stehen die Massen Schlange um die hungrigen Kindermäuler zuhause mit feinstem Fisch zu stopfen.

Der Angelladen könnte evtl. Teil des Problems sein, sozusagen der Friseursalon des Anglerdorfes. Ich betone: Könnte!

Im Endeffekt bleibt einem nichts anderes übrig als diese kurzsichtigen Opfer anzuzeigen oder es zu ignorieren, wobei das mit dem Anzeigen auch immer so eine bittere Note mit sich bringt a la Denunziantentum.

Mit Argumenten und einer am Wasser geführten Diskussion wird man sicherlich nicht weit kommen und im Zweifelsfall die eigene Gesundheit gefährden.

Bobbel
10.11.2016, 10:53
Wenn das alles von mir geplante kein Gehör finden wird, dann werde ich wohl in mein altes Strickmuster zurück fallen, und ein paar "guten Jungs" Ohrfeigen verteilen müssen, irgendwann würde ich auch gerne meinem Sohn die hohe Kunst des Fischens beibringen .Und das nicht unbedingt im Forellenpuff......

Hier noch ne klasse Anleitung...
https://www.youtube.com/watch?v=zBxyHnVIFeM

Semper Fi
10.11.2016, 12:08
Viel zu hektisch, da hat mir die Kopfnuss die der Dicke immer verteilt hat besser gefallen. :-B

til
10.11.2016, 13:21
Tja, rechtlich gesehen ist das nur eine Ordnungswidrigkeit, wenn ich mich nicht irre. Was einen Polizeieinsatz mit wirklichen Folgen rechtfertigen würde, wäre ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Z.B. wenn die Fische einfach lebend in eine Plastiktüte geworfen werden oder das Angeln auf ein Reissen der Fische ausgelegt ist.

Petri, Dietmar

So wie es beschrieben wurde, ist es doch ganz klar auf Reissen ausgelegt, oder hab ich da was falsch verstanden?

Bobbel
10.11.2016, 14:03
Will der Fisch nicht beißen, musst du ihn halt reißen.

Lernen die bestimmt in der "Grundausbildung", bevor die eine Buhne betreten dürfen...
:puke:

Blackmax
10.11.2016, 16:07
weil m.M.n die Bilder vor Gericht nicht zählen.

Wie kommste denn darauf? Wenn Deine Wildcamera zufällig Wilderer aufnimmt, besteht ja noch nicht einmal die Absicht jemanden zu filmen. Durch die Bilder bist Du erst auf die netten Leute aufmerksam geworden.

So rum ist doch richtig, oder?:mrcool:

ubik
10.11.2016, 16:58
Selbst das Reissen ist bei uns in den Bestimmungen dezidiert untersagt. DH allein mit dem Köder und kurzerm Beobachten könnten die ihre Lizenz verlieren und dann sind sie Schwarzfischer.

lg Jan

Fr33
10.11.2016, 17:27
Du musst solche Leute exakt bei der Ausübung von solchen Verstößen erwischen. Und das ist das Problem..... bis du als Angler da die Behörden informiert hast, sind die A) längst weg B) haben ihren Fang bereits wegtragen lassen usw.

Im besten Fall kommt die WaPo oder Polizei in der nxt Stunde mal vorbei. Aber nur ungern. (Selbst schon erlebt). Und ich rate dringend davon ab, da selbst einen auf John McLane zu machen. Im besten Fall gibts auf die Fresse ... im schlechtestens Fall landest du wegen 3-4 Untermaßigen Zandern etc. mit nem Messer zw. den Rippen im Fluss oder Krankenhaus.

wallcarpiker
10.11.2016, 18:45
Da lobt mann sich schon fast die ostler die sich ihre fisch Frikadellen aus gesenktem weisfisch drehen.

Fritze
10.11.2016, 21:20
Dort wo Du es beschreibst scheint es nichts Neues zu sein. Darüber war vor Jahren mal ein Bericht in der Angelzeitung. Damals gab es da sogar einen Aufseher mit scharfem Schäferhund, der war vorgestellt worden.
... Wahrscheinlich hat er aufgegeben.
... und nachts gehts dann in die Fischtreppe :petri:

Zuständig ist die Wasserschutzpolizei. Die normale Polizei kümmert so was nicht.

blankmaster
10.11.2016, 21:24
Und das Im besten Fall gibts auf die Fresse ... im schlechtestens Fall landest du wegen 3-4 Untermaßigen Zandern etc. mit nem Messer zw. den Rippen im Fluss oder Krankenhaus.

Wenn es die Truppen sind, die in meiner lange zurückliegenden Hamburger Zeit auf Beutezug waren (die Nationalität liegt nahe, ist aber Spekulation) muss man sich vor Messern nicht fürchten.

Die tragen Konflikte üblicherweise "von Mann zu Mann" aus.

Was dieses widerliche und -wegen ständiger ungeahndeter Gesetzesübertretungen schwer zu ertragende- Verhalten keinesfalls besser macht.

Klar ist: Solchen Typen kann man nur "vernetzt" und in deutlicher personeller Überlegenheit - und es muss öfter und immer wieder geschehen- entgegentreten.

Klar ist auch: Wenn dieser Spot "nicht mehr läuft" (oder ständig kontrolliert wird, aber bitte mit Konsequenzen für die Protagonisten), dann wird zum nächsten weitergezogen.

Ob die Polizei sich dafür interessiert ? Kommt drauf an.

An einem Vereinsgewässer auffällige Sportfreunde (gemeinsame Ankunft: Freitag nachmittags, erste Alkoholleichen ca. 1 Stunde später, Abfahrt Sonntag abends), die sich im Vollsuff auch schon mal untereinander prügelten (immer 4-6, alle angelten, einer hatte den Schlüssel fürs Gelände und Papiere) erhielten nach einem Anruf bei der Polizei Besuch von 7 Polizisten inclusive Hundeführer. War ne schöne Aktion, weil die Polizei sich zunächst im Hintergrund hielt und erst die Bühne betrat, als die Aufforderung zum Vorzeigen der Papiere mit einem gerotztem "Was willst Du" quittiert wurde.

Ein Nachbar, Angler und jetzt bei der Wapo nervt seine Kollegen fast schon, weil er JEDEN Angler den er bei Streifenfahrten sieht kontrolliert und bei Verstößen das volle Programm unter Inkaufnahme erheblicher dienstlicher Schreibarbeiten durchzieht. Soll aber auch andere geben...

Fakt ist: Irgendwas muss man machen, schon wegen der Magengeschwüre bei Untätigkeit. Was dabei raus kommt, weiß man vorher nie.

Gruß
BM

NorbertF
11.11.2016, 12:19
Gängige Praxis, das machen die bei uns auch überall so. (Plobsheimer Bucht zum Beispiel).
Allerdings sind dann einige überrascht, dass sich die Franzosen doch traun und die Strafen drakonisch sind.
Leider erwischt es noch viel zu wenige.

rheinfischer70
11.11.2016, 20:47
Offensichtlich interessiert es dort niemanden, also bist du machtlos oder kannst es genauso machen.
Kenne diese Szenen vom Duisburger Hafen in der Zanderschonzeit, als es damals noch richtig viele Zander gab.
Das ging von mir aus bis zur unteren Fischereibehörde. Bis auf sporadische sinnlose Kontrollen ist nie etwas passiert.

Das einzige was wirklich helfen würde, wäre eine Totalsperrung bestimmter Spots zu bestimmen Zeiten - Laichplätze oder Winterlager. Dann noch einige Kontrollen und der Spuk wäre vorbei.

Alles andere bringt nichts, weil die Jung gerissen genug sind, sich nicht mit untermaßigen oder zu vielen Fischen erwischen zu lassen. Auch das gezielte Reißen kann durch den Gummifisch nicht nachgewiesen werden.

Bei uns wurden damals Welse mit Pilkern gerissen und einer dieser Reißer konnte durch die Fangfotos schöne Berichte schreiben und wurde später Profiguide. Aber das ist lange her und die Reißerszene hat das schon lange eingestellt.

Viktor
12.11.2016, 22:03
Das ist wirklich ... sehr ärgerlich. Sehr milde ausgedrückt.
Menschen, die soetwas tun, sind für mich keine Angler, Gleichgesinnte oder dergleichen.
Demzufolge habe ich auch nicht das geringste Problem, solche Zerstörer anzuzeigen. Man denunziert seine Kollegen, von mir aus Kameraden, Freunde oder eben auch Gleichgesinnte. In so einem Fall hat das nichts mit Denunziantentum gemein.

Ich habe solche Situationen auch bei mir an der Havel/ Wannsee oft im Winter erleben müssen, wenn an einigen Stellen die Fische gestapelt bis zur Oberfläche standen. Dabei ist es mir auch grundsätzlich egal, ob Zander, Barsche oder auch Brassen gerissen werden.
Am Anfang habe ich die Leute angesprochen. Warum Drillinge am festen Blei? Kleiner Einzelhaken plus Futterkorb fängt doch mindestens so gut, ggf. sogar selektiver? Macht mehr Spaß, größere Herausforderung usw. Ich erhielt immer wieder den gleichen Gesichtsausdruck zurück ... Was willste, keine anderen Probleme, schon immer so geangelt...?!?!

Na gut, dachte ich. Rufste einfach mal die Polizei. Das habe ich dann öfter getan. Mittlerweile angeln dort die meisten "waidmännisch", was mit Sicherheit nicht (nur) auf meine, sondern auf Initiative vieler vernünftiger Beobachter zurück zu führen ist.

Solche krassen Verstöße müssen gemeldet werden, am besten bei der Polizei. Wenn die Leute echten Hunger leiden würden, müsste man wohl Nachsicht walten lassen, aber bei den dicken Bäuchen am Wasser gibts kein Erbarmen. ;-)

lilalaune33
12.11.2016, 23:10
Das einzige was wirklich helfen würde, wäre eine Totalsperrung bestimmter Spots zu bestimmen Zeiten - Laichplätze oder Winterlager. Dann noch einige Kontrollen und der Spuk wäre vorbei.



Das Problem von solchen neuen Schonbezirken ist, dass dann auch dem zum Releasen geneigten Angler oder dem schlichtweg vernünftigeren ebenfalls die Spots genommen werden und man sich immer mehr mit den Honks die Plätze teilen muss. Bei uns gab es in den letzten 6 Jahren - soweit mir bekannt - zwei verschiedene Bereiche die nun starken Einschränkungen unterliegen bzw. ein Spot sogar gänzlich gesperrt wurde. Die Gerüchte über die Gründe schwanken. Damit ist leider nicht viel gewonnen, zumindest meinen Parikularinteresse ist damit nicht gedient.

HeikoS
13.11.2016, 12:31
Std. Praxis hier bei uns bei Speyer.

huhu77
13.11.2016, 18:08
So...Hab nun mit dem Obermacker des Landersanglerverband S-H ,ein ausführliches und aufschlussreiches Telefonat gehalten(Auch wenn wir nicht immer der gleichen meinung waren,nach seinen Aussagen ist es nicht wirklich schlimm das dort soviele Zander entnommen werden,da ja genug da sind ?!?!).
Den Leuten beim LAV ist das Problem bekannt ,aber sie haben nicht wirklich einen Plan wie sie dieses Problem beheben/lösen können.Nach seinen Aussagen sind die Leute dort af der Buhne wirklich gut Organisiert, und man müsste sie wirklich inflagranti erwischen wie sie Straftaten begehen.
Ich habe mich nun freiwillg als Fischereiaufseher angeboten ,was der Herr auch dankend angenommen hat.
Persönliche Daten rübergeschickt,und anfang der Woche will er gleich den Schein verschicken...Definitiv werde ich da Aufräumen fahren.

Ich finde die Idee gut, die Buhne komplett sperren zu lassen ...mal gucken was man da so machen kann!
mfg

F3l¡x
13.11.2016, 18:25
Pass aber bloß auf dich auf, solche Menschen sind mitunter sehr gefährlich.

Gruß, Felix

huhu77
13.11.2016, 19:06
Moin Felix,kennen uns ja nicht persönlich ...Aber was das Thema "Selbstschutz"betrifft mache ich mir ÜÜÜÜÜberhaupt keine gedanken ;-),aber Unrecht hast du sicher nicht!

Fritze
13.11.2016, 19:20
Grundsätzlich ist es, schon wegen späterer Aussagen vor Gericht, besser mindestens zu Zweit zu kontrollieren.
Gehst Du alleine steht später Aussage gegen Aussage und der Dumme bist Du.

huhu77
13.11.2016, 19:31
Ja da hast du definitiv Recht!
Hab mich schon um Verstärkung(rein Rechtlich gesehen) gekümmert.

Klausi
13.11.2016, 19:37
Dann wünsch´ ich Dir maximalen Erfolg bei Deinem Vorhaben. Pass auf Dich auf.

maikh
13.11.2016, 19:59
Gute Sache! Wünsche auch maximalen Erfolg, halt uns auf dem laufenden!:hb:

peltast
13.11.2016, 20:06
So...Hab nun mit dem Obermacker des Landersanglerverband S-H ,ein ausführliches und aufschlussreiches Telefonat gehalten(Auch wenn wir nicht immer der gleichen meinung waren,nach seinen Aussagen ist es nicht wirklich schlimm das dort soviele Zander entnommen werden,da ja genug da sind ?!?!).
Den Leuten beim LAV ist das Problem bekannt ,aber sie haben nicht wirklich einen Plan wie sie dieses Problem beheben/lösen können.Nach seinen Aussagen sind die Leute dort af der Buhne wirklich gut Organisiert, und man müsste sie wirklich inflagranti erwischen wie sie Straftaten begehen.
Ich habe mich nun freiwillg als Fischereiaufseher angeboten ,was der Herr auch dankend angenommen hat.
Persönliche Daten rübergeschickt,und anfang der Woche will er gleich den Schein verschicken...Definitiv werde ich da Aufräumen fahren.

Ich finde die Idee gut, die Buhne komplett sperren zu lassen ...mal gucken was man da so machen kann!
mfg

Ich bin sehr beeindruckt! Ich habe selbst auch schon einmal so etwas erlebt, wie Du auf dieser Bühne. Außer ein paar zaghaften Ässerungen hab ich mich nicht getraut "in den Raum zu werfen". Dein Engagement find ich sehr mutig!

blankmaster
13.11.2016, 20:37
Moin Felix,kennen uns ja nicht persönlich ...Aber was das Thema "Selbstschutz"betrifft mache ich mir ÜÜÜÜÜberhaupt keine gedanken ;-),aber Unrecht hast du sicher nicht!

Hallo,
es gibt nichts Gutes es sei denn man tut es...Respekt vor Deinem Vorgehen.

Sollte es zu Auseinandersetzungen körperlicher Art kommen - die dort fischende Klientel scheint mit Gesetzesübertretungen ja kein Problem zu haben - ist es sinnvoll, sich bereits im Vorfeld vorzubereiten.

Da sind einige "Offizielle", z.B. Kontrolleure aus anderen Angelvereinen, gerne auch Polizeibeamte sinnvoll - für den Fall von notwendigen und für ein Gericht glaubhafte Zeugenaussagen ("Herr Richter, der kam, war schlecht gelaunt, wollte Streit und hat gepöbelt und gerempelt. Wir haben da nur wie so oft geangelt. Wir haben uns nur gewehrt. Ich glaube, der hatte was getrunken") sehr wichtig.

Gibt es in Hamburg nicht z.B. noch den "Polizeisportangelverein" (oder so ähnlich), die mit Kontrolleuren an so einer Aktion teilnehmen könnten ?

Solche Aktionen sollten gut vernetzt geplant und gemeinsam vorbereitet gestartet werden. Mit einem Mal wird es auch nicht getan sein.

Gruß

BM

PS: Lass mal hören, was draus wird

Lusso
13.11.2016, 20:39
Ich wünch Dir ein gutes Gelingen!

Ramirez
13.11.2016, 21:08
Moin Felix,kennen uns ja nicht persönlich ...Aber was das Thema "Selbstschutz"betrifft mache ich mir ÜÜÜÜÜberhaupt keine gedanken ;-),aber Unrecht hast du sicher nicht!


Warum?
Karatekurs, 30 Jahre Kneipenschlägerei, irischer Herkunft, in real Vladimir Klitschko???

Meinen tiefsten Respekt für dein Vorhaben und pass gut auf deinen Allerwertesten auf. Solche Situationen sind wie ne Wundertüte, du wirst erstaunt sein was da für n Müll rauskommen kann.

blankmaster
13.11.2016, 21:21
Warum?
Karatekurs, 30 Jahre Kneipenschlägerei, irischer Herkunft, in real Vladimir Klitschko???

Meinen tiefsten Respekt für dein Vorhaben und pass gut auf deinen Allerwertesten auf. Solche Situationen sind wie ne Wundertüte, du wirst erstaunt sein was da für n Müll rauskommen kann.

:lachtot:

Was ich sagen will: Mach diese Scheiße nicht zu einer persönlichen Angelegenheit, sondern stelle sie auf eine solides Fundament aus verschiedenen starken Säulen.

Gruß
BM

huhu77
13.11.2016, 21:46
Warum?
Karatekurs, 30 Jahre Kneipenschlägerei, irischer Herkunft, in real Vladimir Klitschko???
Naja fast:mrcool:
6 Jahre an der Tür aufn Kiez dazu 110kg geballte Gerüstbauer Erotik ;-)

huhu77
13.11.2016, 21:53
Nein klar werde das Problem nicht zum persönlichen Problem ummünzen!Werde da (versuchen)sachlich ran zu gehen ..Mußte eben nochmal schnell nen Crashkurs machen ,was dort wirklich erlaubt ist und was 100% nicht.
..
Wir haben in Geesthacht einen sehr netten Polizisten der auch regelmäßig zum Fischen fährt, und Szene gut kennt.
Werde morgen mal zur Wache und hören was er so Rät.
Eins kann ich schon mal sagen ,ich werde die Buhne jeden ver****** Tag kontrollieren,jeden Tag werde ich den Leuten da komplett auf den Sack gehen.
mfg

Ramirez
13.11.2016, 21:58
:-B Harr Harrrrrr,

ok das ist ne gute Grundlage. Aber trotzdem Obacht... die Nasen haben in der Regel Hemmungen im Minusbereich.

Also - - - - Lets have a war! (The Fear)

blankmaster
13.11.2016, 22:13
..
Wir haben in Geesthacht einen sehr netten Polizisten der auch regelmäßig zum Fischen fährt, und Szene gut kennt.
Werde morgen mal zur Wache und hören was er so Rät.
Eins kann ich schon mal sagen ,ich werde die Buhne jeden ver****** Tag kontrollieren,jeden Tag werde ich den Leuten da komplett auf den Sack gehen.
mfg

O.k., so könnte das was werden, ohne dass man Dir was andreht. ("Herr Richter, ich bin verletzt und der nicht")

Gruß

bM

kommfischi
14.11.2016, 09:42
Ehrlich klasse Nummer!
Wenn das alle so machen würden....