PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bootsumbau - Ideen und Vorschläge gesucht!!



Mr.Ayu
21.02.2012, 23:02
Hallo,

im September habe ich mir ein Boot gekauft.
Das Boot ist aus GFK und ist 440x150.
Benutzen möchte ich es vorerst auf Talsperren zum Hecht und Barschfischen.
Evtl. auch nach dem Umbau mal in NL.
Zur Zeit fahre ich mit einem E-Motor und bin nicht auf Muskelkraft angewiesen.
Prinzipiel gefällt mir das Boot echt gut und bin super zufrieden.
Nur ist jetzt der Wunsch nach einem Umbau aufgekommen.
Also ein wenig verschönern, mehr Platz wäre ganz schön und natürlich am Ende auch nen Teppich rein.

Nun möchte ich gerne von Euch Vorschläge, was man machen kann bzw. auch nicht machen sollte.
Bin total unerfahren was ein Bootsumbau angeht. Jedoch möchte ich es bis Ende Mai geschafft haben.

Vorgestellt habe ich mir ( Vorschlag ist auch von einem Freund), die Mittelbank zu entfernen und im Bug eine Art kleines Plateau zu gestallten. Die hinteren Sitzplätze ebenfalls entfernen jedoch die Motorwanne bei zu behalten um ggf. ein Verbrenner den gewissen "Halt" zu geben.
Den "schebbigen" mit grünen Rasenteppcih bezogene Bodenplatten durch neue 12er Siebdruckplatten zu ersetzen.
Unter der Motorwanne evtl. ein kleines Staufach gestallten.
Später möchte ich natürlich auch gerne eine bequeme Sitzmöglichkeit im Boot verbaut wissen.
Zudem benötige ich Platz für eine 120AH und ein 70 AH Akku.

Meistens fische ich im stehen auf Barsche (twitchen) und beim Hechtfische stehe ich auch lieber, ggf. im Winter würde ich auch mal Verticalen.

Ich lege relativ viel Wert auf sinnige Ordnung bzw. schnell zugängliche Köderboxen.

Zudem benötige ich gute Quellen für Kunstrasen ohne Noppen, Siebdruckplatten, Harz/Härter und GFK Matten uä.


Wie gesagt ich bin der totale Anfänger was das angeht und weiß selber nicht was Sinn macht und was nicht.
Das was ich weiß und gesehen habe sind einige Berichte und Texte aus dem Internet.

Wäre echt schön ein paar Infos von Euch zu bekommen.
Als kleinen Gegenzug kann ich gerne zwischenstände posten.

Vielen Dank

Lg

Blackmax
26.02.2012, 00:08
Laß die Frontplatte und Mittelbank drin. Ne große Platte mit 2 begehbaren Klappen eingebracht - und schon hast du eine große Standfläche mit viel Stauraum bzw. Fächern darunter. Laß Polyester aus der Schale, das ist ein Schei...zeug Klebe oder schraube was du anbauen willst.

felix
26.02.2012, 00:22
Laß die Frontplatte und Mittelbank drin. Ne große Platte mit 2 begehbaren Klappen eingebracht - und schon hast du eine große Standfläche mit viel Stauraum bzw. Fächern darunter. Laß Polyester aus der Schale, das ist ein Schei...zeug Klebe oder schraube was du anbauen willst.




Seh ich genauso. Die Siztbank ist bereits eine top Stütze für die Platte. Auf den Fotos sieht es so aus, als ob die Sitzbank und die vordere Ablage auf einer Höhe sind, perfekt.
Dann einen neuen Boden rein und dein Boot ist schon fast tip top.
Ich weiss nicht wie wichtig das für dich ist, aber denk dran, dass mit den Holzplatten ganz schön Gewicht zusammen kommt.
Je nach Slipstelle kann das slippen dann ganz schön anstrengend sein. Ohne meine Winde, bekomme ich mein Boot nicht mehr auf den Hänger.
Grüsse

Der Hille
26.02.2012, 01:53
So wie ich das auf dem dritten Bild sehe bist du genau so krank wie ich :doh: und schleppst dein halbes tackle immer mit aufs Boot.
Wenn du jetzt noch zu zweit angeln willst wird es schnell sehr eng auf dem Boot. Ich würd mir vorn ne Platte einbauen und gut is es.
Oder du machst es wie mein Kollege und macht dir eine Platte komplett durchgehend ins Boot. 2 Stühle drauf und du sitzt schön hoch.
Wenn der Kahn nicht zu wackelig ist ist das echt ne feine sache mit dem durchgehenden doppelten Boden. 2 bis 3 Klappen einbauen und du kannst im inneren alles schön verstauen ( Batterien Anker usw) und hast nichts mehr im Weg liegen.
Ich würde mir auch noch eine andere Lösung für die Ruten suchen. Hatte am Anfang auch noch die Rohre wo ich sie hochkant Transportiert habe. Aber nach dem ich 2 mal beim werfen mit dem Köder in der anderen Rute hängen geblieben bin habe ich auf Vertikal Halter umgerüstet.

Der Pate
29.02.2012, 21:30
ist das der motorguide varimax an deinem boot?

Mr.Ayu
03.03.2012, 20:31
Ja genau, ist ganz Geil das Ding! :-)

minden
04.03.2012, 10:58
Moinsen,...
ich geh mal die Punkte ab, wobei ich selber von GFK Umbauten keine Ahnung habe...

-Ich würde (je nachdem wie dann Platzmäßig hinhaut) alle Bänke drin lassen da es für dich schon super Ablageflächen sind (du sagst ja auch du bist unerfahren und willst bist Mail fertig werden). Hinten eine Platte von links nach rechts drüber, so breit wie die "Sitzecken" sind. Evtl reicht die Platte zur Stabilisierung, notfalls musst du vorne noch eine zwischenstrebe ziehen. Den Deckel zum Fach hinten natürlich beibehalten.
-Große Platte von vorne bis Mittelbank, dazu wirst du quer oder länsgstreben ziehen müssen. Unter der Plattform hast du dann vieeel Staufläche wenn du dir Deckel ins Podest mit einbaust. So hast du auch deine Ordnung auf dem Boot.
-einen graden Boden würde ich dann nur hinten in dem Bereich zwischen Mittelbank und Hinterer Bank ziehen.
-Die Batterie kannst du dann (je nach Höhe und Gewichtsverteilung deines Bootes) ebenfalls unter dem Hauptpodest verschwinden lassen.
-Ob du dann nach hinten und nach vorne hin unter den Podesten (also jeweils wo die anfangen) eine sektrechte Platte ziehst ist Geschmacksache, optisch zieht es geschlossen schöner aus, offen ist aber saupraktisch weil man schön Sachen einfach drunterschrieben kann.
-Als Teppich benutzen wir anthraziten Kunstrasen ohne Noppen für etwa 8 Euro/QM.
Wenn du Bases für Stühle einbauen willst achte drauf das sie vernünftig gekontern werden von unten, also nicht einfach mit Holzschrauben ins Holz und fertig, das würde dir bestimmt bei Zeiten dann rausreissen.

Viel Sopass

Der Pate
04.03.2012, 12:07
welches holz verwendet man denn am besten für einen solchen umbau? bin momentan in genau der gleichen lage. will mein boot etwa so umbauen wie ayu. castingdeck, geraden boden etc...

McMajor
04.03.2012, 12:19
Wir haben Siebdruckplatten genommen und die Schnittkanten laminiert bzw. mit Harz (vom GFK) versiegelt!

minden
04.03.2012, 14:46
Wir haben Siebdruckplatten genommen und die Schnittkanten laminiert bzw. mit Harz (vom GFK) versiegelt!


Jau das ist wichtig und dauert im Vergleich zu einem umbau nur Sekunden(:
Macht man das nicht quilt die Platte schnell mal auf und früher oder später muss man alles nochmal machen(:

Der Pate
05.03.2012, 19:01
tag..
hab mir den matten "klarlack" von epiform bestellt, den zum rollen. kann mir da wer ne lackrolle empfehlen? schaumstoff ist klar aber welche firma/marke? ein lackierer sagte mir die billigen ausm baumarkt taugen nichts. (an dieser stelle mal nen gruß an den hille, der mir das gleiche sagte... danke dafür :lachtot:)

Der Hille
05.03.2012, 19:43
@ der Pate : Hättest dir mal gleich nen vernünftiges Boot gekauft bräuchtest jetzt nicht lackieren. :-B Ach schitt ist ja auch ein Quicksilver :hb:


Ps. Ich bin heute schon nen gutes Stück weiter gekommen mit dem Umbau. Nächste Woche will ich fertig werden.

Dann kommen auch die ersten Bilder von meinem Baby .

Der Pate
05.03.2012, 20:20
JAAAAAAA!!! quicksilver rocken!!! :hb: :hb: :hb:

minden
06.03.2012, 22:26
U got Mail und PS...man so klein is die Welt(:

Mr.Ayu
08.03.2012, 23:14
Hi,


danke danke an Euch vorab für Eure tollen Mails..!!!!
Bin zur Zeit nicht ganz so oft online daher nicht Böse sein....

Lg

Der Pate
09.03.2012, 17:39
mal ne frage nebenbei...

kann ich klampen oder ähnliches einfach mit spax im gfk befestigen? oder reist das bei der ersten welle raus?
das problem ist dass ich ein doppelwandiges boot hab und die schrauben nicht kontern kann.

Mr.Ayu
09.03.2012, 22:02
Hi,

ich habe meine Titelok Grundplatte für den Rutenhalter mit selbstschneidenen VA Schrauben mit nem Klecks Montagekleber einfach reingeschraubt....

Der ein oder andere Hecht hat schon dran gerüttelt und es hält Bombe.

Ich weiß nicht wie es hält wenn ein Driftsack oder Anker dran zieht??

Lg

Der Pate
09.03.2012, 22:49
denke mal die klampen, um die ich mir gedanken mache, die werden weder nen driftsack noch nen anker sehen.
wie dick ist denn dein gfk an den stellen? schätze meins auf 4-5 mm maximal...
die klampen sollten das boot an nem seil eng an ner mauer oder nem steg halten können ohne auszureissen.

Lexy
09.03.2012, 22:54
Kommst du an die Rückseite des GFK ? Quasi um dort Muttern zu setzen oder so?


Edit: grad gesehen, du kommst nicht ran :-B

Wie wärs mit solchen Hohlraumdübeln ?
http://www.handwerkerschrauben.de/images/categories/cat109.gif

Der Pate
10.03.2012, 09:00
an die teile hatte ich auch schonmal gedacht. aber bleibt da nicht ne ziemliche erköhung durch den teller oben zurück? :confused: also ich meine wo die klampe dann drauf aufliegt. die werden ja sicherlich nicht bündig mit der boardwand abschließen...

Der Pate
15.03.2012, 19:03
so... nächste frage. :-B wird hartlack wirklich sooo hart dass man keine kratzer mehr reinbekommt oder bleibt der trotzdem noch etwas elastisch? :confused:
habe vor einer woche die letzte schicht klarlack draufgemacht, kann aber trotzdem noch mit dem fingernagel den lack etwas eindrücken, sodass ne leichte riefe zurück bleibt.
angegeben ist laut datenblatt mind. 5 grad c verarbeitungstemperatur. optimal währen 20 grad c. dann soll der lack nach 5-7 tagen voll belastbar sein.

luxi
24.04.2012, 14:53
ich habe das gleiche Boot, ist ein bisschen schweer das ganze aber ein super Boot viel Spass damit auch bei deinem Umbau

l889
24.04.2012, 16:15
...je nach Schichtdicke braucht so ein Hartlack über 2 Wochen zum Hart-Trocknen. Vor allem, wenn der Untergrund nicht saugfähig ist.

PS: sehe gerade, dass das ja schon nen bissel her ist ;-) Also er müsste inzwischen hart sein ;-)

Der Pate
24.04.2012, 17:13
boot ist inzwischen auch schon fertig...:hb:
zu sehen ist es hier, wens interessiert...
http://www.fishing-for-men.de/showthread.php/39851-Eure-Boote-f%C3%BCr-2012/page11