PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Extrem niedrige Wasserstände am Rhein



ArminP
01.12.2011, 01:22
Hallo Gemeinde,

möchte gerne mal wissen, wie und wo ihr bei solch niedrigen Wasserständen wie zur Zeit, auf Zander fischt.
Wir haben hier zur Zeit einen angegebenen Pegelstand von ca. 40cm, + 100cm in der Fahrrinne.
Die Buhnenfelder hier bei uns am Mittelrhein liegen so gut wie trocken. Hinzu kommt noch das bei solch extrem niedrigen Wasserständen sehr sehr klare Wasser.

Möchte keine Spots als solches genannt bekommen, sondern eher allgemeines Feedback, wie z.B.: Ich hab unter ähnlichen Bedingungen gute Erfolge mit Wobblern, oder ich fische dann in der Fahrrinne.

Hans
01.12.2011, 01:37
Wir haben hier das Glück, doch ein wenig mehr Wasser zu haben.. Pegel Maxau.. 3,22-3,27m...

aber das gleiche Spiel.. Wasser extrem klar und die Buhnenfelder sind flach wie Jacky´s Nachbarin.. :lachtot:

Buhnenköpfe und Fahrrinne.. was anderes bleibt nicht übrig.. In meinem Verein habe ich das Glück auf die tieferen Seen mit Zugang zum Rhein auszuweichen. Leider sind hier aber auch die Berufsfischer unterwegs und der Erfolg ist entsprechend gut... :ironie:

ArminP
01.12.2011, 02:00
Ich werd`s morgen einfach mal mit dem T Rig, an den wenigen Buhnenköpfen wo noch etwas Wasser steht, versuchen.
Jiggen kann man glaub ich komplett vergessen, wenn man den Köder anjiggt, kommt er einem vermutlich an den Kopf geflogen.

Hans
01.12.2011, 03:07
ich habs nur gehört.....

aber mein Kollege hat den Köder einfach über den Grund geleiert.. also ohne dass er vom Boden abhebt..

und hat gefangen...

ArminP
01.12.2011, 03:27
Hab heut nen Spaziergang mit meinem Hund am Rhein gemacht, um mir die Buhnenstrecke mal bei Niedrigwasser genau anzusehn.
In dem bisschen Wasser welches noch an einigen Buhnenköpfen stand, hat es vor Futterfischen nur so gewimmelt.
Werd`s morgen mal versuchen und dann berichten.

Hans
01.12.2011, 07:13
lach nicht.... versuchs mal mit Oberflächenködern

McMajor
01.12.2011, 08:26
Morsche!

Bei uns ists auch extrem mit dem Wasserstand :frown: hinzu kommt noch, dass wir generell nicht die tiefste Rheinstrecke erwischt haben. Meist beschweren wir uns wir wollen weniger Wasser und jetzt ham wir fast gar keins drin :-B
Zu den Zandern: Vor Futterfisch wimmelt es bei uns nur so in den Pfützen und klar ist er auch noch ohne Ende. Wo die größeren Zander sind, keine Ahnung. Vermutlich in den Häfen wo wir nicht fischen dürfen. Beim Jiggen haste zur Zeit null Absinkphase und ab und an hängt mal einer beim Anjiggen des Köders. Mein Bruder hat die letzten Tage ganz gute Erfahrungen mit dem C-Rig gemacht. Auch Drop Shot brachte hier und da mal einen Fisch, aber gut ist was anderes! Also wir warten auf den nächsten Regen ;-)

lucioperca
01.12.2011, 08:27
lach nicht.... versuchs mal mit Oberflächenködern


:thumgs:

Genau... ein ganz langsam getwitcher Bonnie oder nen Skitter Prop oder mal nen Softjerk...

Ich würds versuchen....

luxi
01.12.2011, 09:05
Morgen
bei uns in Breisach haben wir ja noch den Kanal aber der ist auch sehr klar und viel geht da auch nicht. Die Zander stehen jetzt eigentlich schon sehr tief also kannste nur tiefe Löcher suchen.

Lusso
01.12.2011, 09:08
Armin,
pass bloß auf da unten!
Nicht das Du "bombigen" Erfolg hast!

luxi
01.12.2011, 09:16
ja das ist wirklich nicht ungefährlich so einen niedrigen Wasserstand hatten wir seit Jahren nicht mehr, die Reste des 2 Weltkrieges kannste im moment auf den Sandbänken einsammeln da liegt alles rum

OnTheMove
01.12.2011, 09:39
Ich hab zum GlücK noch ein Paar nette Buhnen mit guten Rinnen und ordentlich Strömung, die jetzt noch mindestens 5 Meter Tiefe haben. Dort werden aber aktuell meist nur kleine zweisömmrige (25-35cm) gefangen. Bin bis jetzt ganz froh das ich von den Kleinen verschont blieb. Da bin ich lieber Schneider. Die Großen muss es aber dort auch geben.

Grüße Markus

luxi
01.12.2011, 09:55
Ja es gibt auch große.... aber wo sind sie wir waren am WE zu dritt auf dem Boot und haben ca 6 Stunden alle gängigen Stellen abgeklopft das einzige am Band war ein Schnipel Hecht von 40 cm an einer Spundwand .... und wir haben so ziemlich
alles gefischt was in der Köderbox war .....

NorbertF
01.12.2011, 12:08
Morgen
bei uns in Breisach haben wir ja noch den Kanal aber der ist auch sehr klar und viel geht da auch nicht. Die Zander stehen jetzt eigentlich schon sehr tief also kannste nur tiefe Löcher suchen.


Bei uns (Breisach) gibts ja eh kaum noch Zander. Ich fisch schon gar nicht mehr drauf, lohnt kaum.
Vielleicht bin ich aber auch zu doof.

luxi
01.12.2011, 13:44
Hallo Norbert
Ich denke nicht das du zu doof bist....aber leider wird auf der Frankreich Seite am Wasser fast nur noch Russisch gesprochen
und was das bedeutet muss ich ja nicht erklären ......traurig!!!!!

ArminP
01.12.2011, 13:47
Danke schonmal für eure Antworten, werd jetzt mal losziehn und heut Abend berichten.

luxi
01.12.2011, 14:02
Na dann Petri ich bin mal gespannt

rheinfischer
01.12.2011, 14:19
War am WE auch bei uns am Rhein. An einer Stelle, Eisenbahnbrücke nach Worms, gabs noch viel Wasser und viel Hänger. Dort hatte ich sogar mit Spinnerbait eine unlösbaren Hänger. Jetzt bekommt man erst mal ein Gefühl was da alles drin liegt. Weiter Stromab konnte ich mit Watstiefeln schon fast auf die andere Seite laufen. Fisch habe ich keine einzigen gesehen, aber die Ködergräber auf den Sandbänken lagen im knöcheltiefen Wasser. Wenn das Wasser nicht so kalt gewesen wäre, hätte ich einen Angelladen mit Grundbleien und Blinkern aufmachen können. :shocked:

Kanalbarschjäger
01.12.2011, 14:22
Versuchs mal gegen Abend an den Stellen mit Wobbler, an denen du tagsüber die Futterfische gesehen hast.
Sollte eigentlich klappen.

Tagsüber ziehen die Zander in tiefere Löcher richtung Strom, aber in der Dunkelheit jagen sie dann aktiv.
Wenn du aber so ein tiefes Loch findest, sind Massenfänge möglich!

Wir haben vor ca. zwei Wochen so ein Loch gefunden und fast jeder Wurf war ein Treffer.
Vermutlich Standfische, da es nach 2-3 mal dort fischen immer weniger wurde.

ArminP
01.12.2011, 17:15
So, bin wieder zurück.
Nix war`s mit Zander, noch nichtmal die sonst allgegenwärtigen Grundeln haben sich für meine Köder interessiert.
Hatte heute auch die Polbrille an, erschreckend, man konnte überall bis auf den Grund sehen. Denke auch das die Zander sich tagsüber in irgendwelche Löcher fernab vom Ufer verziehen und erst im Dunkeln in das flachere Uferwasser kommen um dort zu jagen.
Wäre natürlich naheliegend dann mal dort mit flachlaufenden Wöbblern zu fischen.
Aber für mich scheidet das leider aus, da ich ohnehin Probleme mit Schwindelgfühlen hab welche sich im Dunkeln noch um einiges verschlimmern. Kommt gar nicht gut dann in der Steinpackung rumzuschleichen, als ich das letzte mal sowas ausprobiert hab, bin ich der Länge lang ins Wasser geflogen :doh: :lachtot:
Naja, heute kann ich drüber lachen weil mir nichts ernstes passiert ist, aber nochmal will ich mich nichtmehr auf mein Glück verlassen. Ausserdem hats mich damals ne 200 € Armbanduhr gekostet :frown:

NorbertF
01.12.2011, 17:25
Hallo Norbert
Ich denke nicht das du zu doof bist....aber leider wird auf der Frankreich Seite am Wasser fast nur noch Russisch gesprochen
und was das bedeutet muss ich ja nicht erklären ......traurig!!!!!


Ehrlich gesagt kann ich das nicht sagen, dass da ein Unterschied besteht.
Die die deutsch sprechen verhalten sich genauso. Kenne übrigens genug releasende Rücksiedler.
Die sind mir meist lieber, da sie freundlich und hilfsbereit sind. Im Gegensatz zu den bruddligen Ureinwohnern.

luxi
02.12.2011, 00:47
ja Norbert ganz unrecht hast du da nicht auch ich kenne da einige und bin auch mit ein paar befreundet die sich nicht wie die Allgemeinheit verhalten aber leider sind das nur wenige und leider sind auch genug unserer Landsleute unter denen die alles mitnehmen was auch nur einem Fisch ähnlich sieht. Leider sehen diese Basislager auch nach dem Angeltag aus wie Müllhalden da alles Ligen bleibt was man nicht mehr brauchen kann. Freunde aus Frankreich haben mir erzählt das inzwischen auch die Gendarmerie nicht mehr so begeistert von den momentanen zuständen ist.

klaus

McMajor
02.12.2011, 09:03
Bei uns kann man da auch nicht nach der Nation gehen....
Gibt genug Einheimische "Idioten" wenn man das sagen darf. Klar kommt es einem oft so vor dass es nur die Einwanderer sind, aber das liegt denke ich daran, dass sie einfach in der Überzahl am Wasser sind....

Aber egal, das ist hier ja nicht das Thema!! Durch den niedrigen Pegel kommt auch erschwerend hinzu, dass 3 mal so viele Schiffe fahren als vorher :frown: denn was vorher eien Schubverband geladen hatte, wird jetzt auf 3 Stück verteilt.
Und bei uns ist es komischerweise so, dass die Fische meist beißen wenn ein wenig Ruhe eingekehrt ist. Und die Ruhe ist durch die ganzen Schiffe zur Zeit schwer zu erwischen.

An meinen Lieblingsspots auf Zander kann man zur Zeit durchlaufen :doh:

luxi
02.12.2011, 09:15
guten Morgen

ja wie auch immer Thema sollte ja das Zanderlein sein.
Ich war gestern auch noch mal vom Ufer aus fischen, bin halt einfach mal an den Buhnen lang da kannst du überall stehen ohne Watstiefel und es geht nichts.

klaus

Lusso
02.12.2011, 09:21
Meiner Meinung nach kann man die Fische in dieser speziellen Situation auch mal in Ruhe lassen. Am Wochenende soll es ja in ganz Deutschland regnen. Vlt. entspannt sich die Sache ja.

lucioperca
02.12.2011, 09:58
Meiner Meinung nach kann man die Fische in dieser speziellen Situation auch mal in Ruhe lassen. Am Wochenende soll es ja in ganz Deutschland regnen. Vlt. entspannt sich die Sache ja.


Genau... sonst verbatscht ihr noch alle Rhein Zander

McMajor
02.12.2011, 10:10
Das seh ich auch so ;-) Da geh ich lieber ans Wasser und schau mir die Spots an wie sie von der Bodenstruktur so aussehen und wo ich meine Köder als abreiß :doh:

rheinfischer
02.12.2011, 23:10
Das seh ich auch so ;-) Da geh ich lieber ans Wasser und schau mir die Spots an wie sie von der Bodenstruktur so aussehen und wo ich meine Köder als abreiß :doh:

:-B :-B :lachtot:
geh die mal ab, vielleicht triffst du alte Bekannte :-B

luxi
03.12.2011, 10:55
http://www.youtube.com/watch?v=VjfqlMFqpDg&feature=related


Da war die Welt noch in Ordnung........

Diego
04.12.2011, 10:24
http://www.youtube.com/watch?v=VjfqlMFqpDg&feature=related


Da war die Welt noch in Ordnung........


Wahnsinns Filme! Echt super gemacht! Danke für den Link!

McMajor
04.12.2011, 13:54
Das seh ich auch so ;-) Da geh ich lieber ans Wasser und schau mir die Spots an wie sie von der Bodenstruktur so aussehen und wo ich meine Köder als abreiß :doh:

:-B :-B :lachtot:
geh die mal ab, vielleicht triffst du alte Bekannte :-B


Da treff ich zu viel Bekannte, das könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren :-B
aber hier bei uns ist ja grad Besserung in Sicht durch das "schöne" Wetter!

Die Videos sind echt krass, ne Schleie hab ich noch nie im Rhein gesehn :thumgs: