PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der nützliche Eimer



Kay
13.04.2011, 15:39
Moin zusammen

Gestern abend viel in meinem Angelschrank wieder der Blick auf ihn. Hmm...kennt die Bande den schon? Schaun wir mal :-B

Die Rede ist von diesem Eimer hier https://www.averde.de/Fuetterer/Raufen/Futterkrippen-und-Troege/Futtereimer-12-ltr-mit-Einhaengebuegel-Griff::4295.html, den ich schon seit vielen Jahren beim Fischen vom Boot aus nutze und nie wieder missen möchte. Meiner ist ohne Bügel, die Neuen haben einen, den man aber wohl abmachen kann.

In den gesamten Halbkreis habe ich Löcher mit einer Lochzange gestanzt, sodass ich dort die meist verwendeten Köder griffbereit anhängen kann und auch schon eine kleine Vorauswahl treffe. Wer will, kann in entsprechender Höhe einen Teppichrest außen ankleben, um das Köderklappern abzustellen.

Lösezange, Rachensperrer, Saitenschneider, Messer, Lappen, Wasserflasche etc. kann alles lärmfrei untergebracht werden und ist immer griffbereit. Er hängt an der Bordwand wo man ihn braucht und stört nicht. Ich hasse es, wenn der ganze Boden im Boot zugestellt ist.

Und das Ganze für echt "Dünnes". Ich dachte mal, das ist einen Tipp wert.

Gruß Kay

sepp
13.04.2011, 22:51
Super Idee :thumgs:

Justament heute morgen habe ich die nützlichen Eimer meines Vaters fotografiert.

Ach Mist - seh gerade, dass ich den Deckel nicht fotografiert habe.
Da hat mein Pa eine dünne Sperrholzplatte mit Silikon eingeklebt, so dass die Oberfläche
letztlich bündig mit dem Wulst des Deckels ist.

Wenn zwei Eimer ineinandergestapelt sind und der Deckel oben drauf, dann hast eine super Sitzhöhe
von 45 -47 cm. Also quasi Standardsitzhöhe.

Im Eimer kannst super Schraubenboxen reinstapeln. Ich hab mir da mal vom Hornbach einen Schubkasten mit 4 Boxen gekauft. Die Boxen sind flexibel teilbar und stabil. 22,5 x 36 x 5 cm gross. Weiters werden da drin noch trocken Regenklamotten, Südwester, Schwimmweste, Totschläger, Messer, Zange, Lappen verstaut. Die nützlichen Eimer sollen nämlich mit nach Norwegen aufn Kutter

In die Griffmulde sollte man eine stabile Platte einkleben und einen Gurt ansschrauben. Wichtig dabei ist, dass der untere Eimer einen etwas längern Gurt kriegt. dann kannst die Kombination bequem Schultern und auch weitere Strecken marschieren.

Der längere Gurt tut auch deswegen gut, weil man auf den drauftreten muss um die Eimer auseinanderzubekommen.
denn die schliessen so passgenau ab, das quasi ein Vakuum entsteht.

dadurch erhält man im Zwischenboden die Möglichkeit Köfis mitzunehmen oder auch mal nen Aal mit nach Hause zu nehmen um ihn im Frischwasser zu hältern.

Schöne Grüsse
Sepp

Fischkoeppe
13.04.2011, 23:12
moin,

mit saugnäpfen spar ich in meinem coupé ne menge platz...so ein eimer wäre mir zu viel. lösezange und co. hängen an der geberstange vom e-lot

http://img823.imageshack.us/img823/6868/img1054c.jpg


grüße

sepp
13.04.2011, 23:20
Auch ne sehr interessante Variante ;-)

glaub aber bei 200 gr Pilkern geben die Näpfe schnell klein bei :-B

Fischkoeppe
13.04.2011, 23:22
...kommt auf die näpfe an :-B

Lusso
13.04.2011, 23:45
Regenklamotten, Südwester, Schwimmweste, Totschläger, Messer, Zange,

HAst Du die Einberufung fürs Überlebenstrainig bei der Marine erhalten?? :shocked:













:lachtot: :lachtot:

nasobem
14.04.2011, 00:21
Neuauflage der Weserübung... :confused:

sepp
14.04.2011, 09:57
...kommt auf die näpfe an :-B


i love dicke Näpfe :lachtot: :lachtot: :lachtot:

ne keine Einberufung steht an, sondern ein Exodus ins gelobte Land :-B
und da will man ja auch mal auf Schlechtwetter und gefährliche Fische vorbereitet sein :lachtot: :lachtot: :lachtot:

NorbertF
14.04.2011, 09:59
Ah ein Eimerthread! War da nicht mal was in grauer Vorzeit? Eimer...Eimer :confused: :confused:

Lusso
14.04.2011, 10:01
....Karl Otto....Karl Otto..... :lachtot:

sepp
14.04.2011, 10:02
Ah ein Eimerthread! War da nicht mal was in grauer Vorzeit? Eimer...Eimer :confused: :confused:


jaja die graue Vorzeit :-B

wenns dicke kommt und hagelt, kannste Dir so nen Eimer auch mal aufn Kopp setzen.

Oder man hat körperliche Bedürfnisse, dann kann man sich da zum Sch****** drauf setzen.














































Ich würd nur auf die Reihenfolge aufpassen und vorher natürlich bischen Wasser reinkippen :lachtot: :lachtot: :lachtot:

Kay
14.04.2011, 12:38
mit saugnäpfen spar ich in meinem coupé ne menge platz...so ein eimer wäre mir zu viel. lösezange und co. hängen an der geberstange vom e-lot

Dir ist aber schon klar, dass ein Boot ein riesiger Resonanzkörper ist, und Deine Wobbler bei Wellengang schön an der Bordwand klappern?

Ich versuche fast schon krankhaft möglichst wenig Geräusche im Boot zu verursachen, gerade am Platz oder in der letzten Driftphase zum Platz. Der Anker wird auch schön leise gesetzt. Und das hat meinen Fängen bisher auch sehr gut getan. :-B

Gruß Kay

Chrizzi
14.04.2011, 13:06
Ah ein Eimerthread! War da nicht mal was in grauer Vorzeit? Eimer...Eimer :confused: :confused:


Das? (http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=66048&highlight=wichtig+eimer)

HEWAZA
14.04.2011, 13:24
Hauptsache man kann in den Eimer auch einen Kuhwiesenwallerblinker einhängen.... :lachtot:

Fischkoeppe
14.04.2011, 18:05
mit saugnäpfen spar ich in meinem coupé ne menge platz...so ein eimer wäre mir zu viel. lösezange und co. hängen an der geberstange vom e-lot

Dir ist aber schon klar, dass ein Boot ein riesiger Resonanzkörper ist, und Deine Wobbler bei Wellengang schön an der Bordwand klappern?

Ich versuche fast schon krankhaft möglichst wenig Geräusche im Boot zu verursachen, gerade am Platz oder in der letzten Driftphase zum Platz. Der Anker wird auch schön leise gesetzt. Und das hat meinen Fängen bisher auch sehr gut getan. :-B

Gruß Kay





Aha, im Eimer klappern die Köder also nicht? Und der Eimer schluckt alle Störgeräusche? :-B

Sorry aber das ist kein Argument für einen solchen Eimer. Die Bordwand meiner Anka steht nicht 90° zum Wasser was ein "abheben" der Köder bei Wellengang nahezu unmöglich macht.

Glaube mir bitte dass ich die Näpfe schon sehr langen nutze...und dies tue ich nicht weil es so schön klappert :thumgs:


Grüße

Lexy
14.04.2011, 19:00
Ich denke auch, dass das klappern der Drillinge, denn viel mehr wirds nicht sein, sich nicht negativ auswirkt.
Ich bin nicht sonderlich leise beim angeln. Meinen Fängen hat es auch nicht geschadet. Würde ich auf Karpfen oder Schleie angeln dann würde das wahrscheinlich anders aussehen. Ich will mich beim angeln wohlfühlen und wenn ich ständig aufpassen muss, dass ich kein Geräusch verursache dann würde das ja in Stress ausarten.

Kay
14.04.2011, 20:29
@Fischkoeppe:
Aha, im Eimer klappern die Köder also nicht? Und der Eimer schluckt alle Störgeräusche?


Wer will, kann in entsprechender Höhe einen Teppichrest außen ankleben, um das Köderklappern abzustellen.
Dieser eine Satz von mir beantwortet das wohl: 1. Die Köder hängen außen und 2. die klappern nicht. :-B

Und ich stehe dazu: Ich mache mir zwar beileibe keinen Stress auf dem Wasser aber dasselbe überträgt Schallwellen erheblich schneller und weiter als die Luft. Und ich fische in schwierigen Gewässern und achte deshalb darauf, dass mein Boot nicht wie eine Trommel daherkommt.

Gruß Kay

Fischkoeppe
14.04.2011, 21:28
...steh ruhig dahinter :thumgs:

Ich steh hinter den Saugnäpfen, selbige machen noch lange keine Trommel aus dem Boot...und sollte es mal klappern habe ich irgendwo gelesen dass Restteppich hilft :D

Hirs
15.04.2011, 00:00
Servus,


da es hier gerade so schön rein passt...


Meine Billiglösung für die Bordwand / ----> Rohrisolierung aus dem Baumarkt :hb:

sepp
15.04.2011, 10:12
Auch ein interessanter Ansatz :thumgs:

Silas.xQ
15.04.2011, 10:38
Den Wobbler ganz rechts an der Rohrisolierung könnt ich mir aber kritisch vorstellen...
Der trommelt doch bestimmt unerlaubt :confused:


:ironie:

NorbertF
16.04.2011, 00:57
Ah ein Eimerthread! War da nicht mal was in grauer Vorzeit? Eimer...Eimer :confused: :confused:


Das? (http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=66048&highlight=wichtig+eimer)


Richtig! Das wars. Danke
:doh:

Hans
16.04.2011, 04:27
Also Jungs, jetzt mal Geräusche hin und her.. ich habe ein anderes Problem, welches mir durch den Kopf ght.

Ihr hängt euere Köder wirklich offen irendwo im Boot hin??? Ich seh das richtig, oder?? Ich muss sagen... ich bin stolz auf EUCH...

Ehrlich gesagt wäre mir das etwas zu gefährlich. Ich habe selbst ein Boot und wenn ich meine Kumpels dabei habe, steht eigentlich keiner ganz ruhig da. Somit schwankt das Boot ab und an recht heftig, sodass man auch mal das Gleichgewicht für einen Moment verliert und sich dann irgend wo abstützen muss. Mir wäre das zu gefährlich. Ich kenne mich - bin ungeschickt.. würde da bestimmt 20mal im Krankenhaus auftauchen und mich vielleicht herausreden..


"Hello .. I´m Bill Dance " :-B :-B

ne jetzt ohne Flax.. ist zwar schön, dass man alles griffbereit hat.. aber manchmal muss man doch auch gerade dort einen Fisch landen.. hängt ihr dann die Baits ab... oder lehnt ihr euch dort dann über die Bordwand.

Kescher :doh: :doh: :doh: oh Mann.. daran hab ich jetzt nicht gedacht.


Also speziell bei Wobblern bin ich da eigen.. Nach Gebrauch kommen die wieder in die Kiste.

Kay
16.04.2011, 12:40
Moin Hans
Das ist eigentlich kein Thema bei mir. 1. fische ich häufig allein, höchstens zu zweit, 2. hängen die Wobbler mit den Drillingen in Richtung Eimer und 3. hängt der Eimer mit 2 Einhängern an der Bordwand und ist blitzschnell umzusetzen.

Mir ist es lieber so, da ich gerade bei Nachläufern gern schnell den Köder wechseln will. Da habe ich meine Favoriten gern griffbereit. Ein Auge aud die Drillinge habe ich aber trotzdem. :-B

Ach ja... :lachtot:.. den Fisch lande ich natürlich da wo ich will und nicht er... soweit kommt das noch. :-B

Gruß Kay

Hirs
16.04.2011, 21:43
Servus Hans,


das passt schon so wie es ist.

Unser Boot ist recht kippstabil und um die 140cm breit. Zudem ist zu 90% die ,,Stammanschaft,, mit dem Kahn unterwegs. 2 Mann die sich schon lange kennen und zusammen fischen. Ein eingespieltes Team könnte man sagen.

Einer steht beim Casten im Heck, der andere im Bug. Die Bait´s hängen in der Mitte. Bislang gab es noch keine schweren Unfälle auf dem Wasser :thumgs:





Noch ne Anmerkung zu der Isolierung.

Wenn man sich V-förmige Aussparungen in den Schaum schneidet, kann man die Ruten ,,sauberst,, ablegen ohne Angst um das Meterial haben zu müssen.....



Matthias

Hans
17.04.2011, 00:52
Das war keine Kritik von mir. Ihr müsst euch da nicht rechtfertigen. Bei mir spielt da eher der Sicherheitsgedanke mit, da ich selbst schon morgens um 5Uhr in der Klinik antanzen durfte, um mir einen Drilling entfernen zu lassen. Und ich meinte eher das Bild, wo die Wobbler an der Bordwand hängen.

Also ich hab mich da vielleicht falsch ausgedrückt. Sorry dafür.

Der Eimer ist ne gute Idee. Zumindest ist alles aufgeräumt.

Kay
17.04.2011, 13:53
Das war keine Kritik von mir.
Ist auch nicht von mir so verstanden worden. Und das "Drillingsprobem" kenne ich auch. :-B
Er saß in dem Häutchen am Handansatz des Daumens. Mitten auf dem See gab es zwei Möglichkeiten: Aufhören und zum Doc oder durchstoßen, abknipsen und weiterangeln.

Wir haben natürlich weitergeangelt. :hb:

Gruß Kay

Patrick
17.04.2011, 14:04
Er saß in dem Häutchen am Handansatz des Daumens. Mitten auf dem See gab es zwei Möglichkeiten: Aufhören und zum Doc oder durchstoßen, abknipsen und weiterangeln.

Wir haben natürlich weitergeangelt. :hb:

Gruß Kay


aus anglerischer Sicht natürlich sehr löblich, aber man sollte die Risiken einer Infektion nicht unterschätzen.
Hab mich letztes Jahr am Finger geschnitten, habt das auch ignoriert am 2 Tag war der Finger ungefähr
doppelt so dick. Also ab in die Notaufnahme, 5 Std. später um 2Uhr nachts lag ich aufm OP Tisch. Der Finger
läßt sich bis heute nicht 100% bewegen, also lieber einmal das angeln abrechen und dafür dann keine 2 Wochen Krankenhaus
;-)

Gruß Patrick

Kay
18.04.2011, 10:29
aber man sollte die Risiken einer Infektion nicht unterschätzen.

Das kann ich nur unterstreichen. Damit ist absolut nicht zu spaßen.

Ich hätte wohl dazuschreiben sollen, das meine Frau Krankenschwester ist und ich deshalb immer ein perfekt ausgestattetes Notfallpäckchen dabei habe und auch weiß was zu tun ist. Desinfektion und Pflaster waren selbstverständlich. Und größere Blessuren werden spätestens abends sehr liebevoll fachmännisch versorgt. :-B

Gruß Kay